Abenteuer Spitzbergen

Reiseverlauf

1.  Tag – Aufbruch zur Expedition, Etappenziel Oslo
2.  Tag – Ankunft in Longyearbyen
3.  Tag – Erkundungen in Longyearbyen, Boarding
4.  Tag – Nordwesten: z. B. Krossfjord & Virgohamna
5.  Tag – Norden: Fahrt ins Packeis
6.  Tag – Norden: z. B. Sjuøyane
7.  Tag – Norden: z. B. Woodfjord / Liefdefjord
8.  Tag – Nordwesten: z. B. Nordvestøyane
9.  Tag – Westen: Isfjord
10. Tag – Abschied von der MS Sea Endurance, Flug nach Oslo
11. Tag – Heimreise ab Oslo

Spitzbergen Urlaub für Arktis-Neulinge

Sie haben Lust, einmal einen Urlaub im aller höchsten Norden zu machen? Sie möchten kalbende Gletscher erleben, Eisberge im Fjord treiben sehen, Walrosse beobachten und vielleicht sogar den König der Arktis in seiner natürlichen Umgebung erleben? Sie freuen sich auf spärlich bewachsene Landschaft, die durch ihre Abgeschiedenheit und Menschenleere beeindruckt? Dann gönnen Sie sich einen Spitzbergen Urlaub, denn hier gibt es von Allem etwas.

Sie starten Ihre Expedition im Herzen des Archipels. Longyearbyen, der Hauptort der Insel liegt an einem Seitenfjord des Isfjordes, der tief ins Land hinein reicht. Am nördlichsten Verkehrsflughafen der Welt werden Sie von einem Guide begrüßt und in die Stadt begleitet. Hier können Sie noch auf eigene Faust die nähere Umgebung erkunden aber schon bald befinden Sie sich so tief im Eisbärenland, dass Sie nicht mehr ohne bewaffnete Begleitung unterwegs sein dürfen.

Große Landschaft, kleine Distanz

Über Nacht bringt Sie Ihr Expeditionsschiff, die MS Sea Endurance (früher MS Quest), hoch in den Norden. Die namensgebenden spitzen Berge an der Westküste sind noch zum großen Teil von Schnee bedeckt aber an der Küste hat der Frühling schon Einzug gehalten. Im Krossfjord locken beeindruckende Gletscherfronten. Oder vielleicht unternehmen Sie lieber einen Abstecher auf einen Hügel, um ein erstes Panorama der arktischen Landschaft zu genießen? Quasi „um die Ecke“ gibt es in Ny Ålesund und in Virgohamna bedeutende Spuren der großen Entdecker zu sehen und auch die Zeit der Walfänger hat noch heute sichtbare Spuren hinterlassen.

Die Qual der Wahl

Zu weiteren möglichen Aktivitäten gehören die Besuche von Brutkolonien – mal direkt an der Küste, mal erst nach einem kleinen Spaziergang zu erreichen, Wanderungen auf Hügel, Spaziergänge über üppig grüne Tundra. Sie werden Ausflüge im Zodiac unternehmen, bei denen Sie durch dichtes Fjordeis und die ersten Eisberge des Jahres fahren oder entlang enormer Gletscherkanten. Es werden Besuche flacher Strände auf dem Programm stehen mit der Aussicht, Walross-Gruppen beim Ruhen zu beobachten.

Und die Sea Endurance wird Sie zur Packeis Grenze bringen – spätestens jetzt befinden Sie sich in einer anderen Welt. Bei passenden Bedingungen kommen Sie hier in den Genuss von gleich zwei Höhepunkten einer jeden Expedition: Ein Abstecher auf eine Scholle mehrjährigen Meereises und die Sichtung eines Eisbären. Ersteres ist abhängig von Wind und Wetter. Und für die Sichtung eines Eisbären braucht man Zeit und Geduld sowie möglichst viele Augenpaare, die Ausschau nach ihm halten.

Bitte beachten Sie den wichtigen Hinweis:

Flexibilität bei Tagesplan und Routenführung ist der Schlüssel zu einer erfolgreichen und sicher durchgeführten Expedition. Sie gibt uns die Gelegenheit, Ihnen die größtmögliche Vielfalt an Landschaftsformen und Tierbegegnungen zu ermöglichen.

Unser Expeditionsleiter entscheidet gemeinsam mit dem Kapitän vor Ort über das endgültige Programm – falls nötig auch inklusive Plan A, B und C. Daher gilt das oben ausgeschriebene Programm lediglich als Beispiel.

Freuen Sie sich auf das Unerwartete – es ist Erbe und Reiz einer jeden Expeditionskreuzfahrt und ein Garant für Ihren Top Spitzbergen Urlaub!