Nordspitzbergen intensiv

Reiseverlauf

1. Tag – Aufbruch zur Expedition, Etappenziel Oslo
2. Tag – Weiterflug nach Longyearbyen, Willkommen an Bord
3. Tag – Besuch in der Wissenschaftssiedlung Ny Ålesund
4. Tag – Virgohamna und Smeerenburgbreen
5. Tag – Fuglesongen und Gråhuken
6. Tag – Murchinsonfjord und Lågøya
7. Tag – Im Liefdefjord
8. Tag – Hamiltonbreen und Alicehamna
9. Tag – Sarstangen und Valentinryggen
10. Tag – Abschied von der Cape Race, Flug bis Oslo
11. Tag – Weiterflug nach Hause

Zu den verborgenen Schätzen Nordspitzbergens

Ganz entspannt, mit Ruhe und Muße, besuchen Sie die schönste Ecke Nordspitzbergens intensiv und in aller Ausführlichkeit. Die abwechslungsreiche Landschaft sowie die Pflanzen- und Tierwelt präsentieren sich bei dieser Reise im wunderbaren Licht des Spätsommers. Endlos scheinende Sonnenauf- und -untergänge zaubern faszinierende Farben in die abgeschiedene Welt Nordspitzbergens.

Von Longyearbyen aus werden Sie auf dieser einmaligen Spitzbergen Reise den Norden des Archipels mit viel Zeit und Ruhe erkunden und dabei auch die etwas versteckteren Orte nicht auslassen.

Nordspitzbergen intensiv und abwechslungsreich

Freuen Sie sich auf ausgedehnte Spaziergänge auf entlegenen Inseln. Besuchen Sie historisch interessante Orte und erfahren Sie direkt am Ort des Geschehens Details über den Wettlauf zum Nordpol und die tollkühnen Helden der Geschichte. Beobachten Sie Polarfüchse und Rentiere auf der arktischen Tundra und genießen Sie die Zodiac Fahrten zwischen den Eisbergen vor einer Gletscherkante.

Perfekte Zeit für Fotografen

Ende August ist außerdem die perfekte Zeit für imposante Fotoaufnahmen. Die tiefstehende Sonne der letzten Sommertage schenkt Ihnen fast endlos erscheinende Sonnenuntergänge und taucht dabei die arktische Landschaft in ein warmes, goldenes Licht. Ein Fest für Alle, die mehr als Schnappschüsse von ihrem Spitzbergen Urlaub mitbringen möchten!

Beeindruckende Tierbeobachtungen

Außerdem werden Sie mit allergrößter Wahrscheinlichkeit auch Walrosse und andere Robbenarten (Bartrobbe, Sattelrobbe und Ringelrobbe) zu Gesicht bekommen. Erstere vielleicht bei einem Verdauungsschläfchen am Strand und letztere mit Glück bei einer kurzen Pause auf einer Eisscholle. Last but not least bleiben dann noch die sanften Giganten der Meere. Buckelwale folgen dem Krill, der die wärmere Wassertemperatur des Spätsommers bevorzugt. Bei passenden Bedingungen können Sie vielleicht diese imposanten Riesen bei der Jagd nach Krill beobachten. Und als Tüpfelchen auf dem i, als absolutes Sahnehäubchen gelingt vielleicht auch die Sichtung des Königs der Arktis, des Eisbären.

Eine Spitzbergen Reise für Genießer, die gerne in kleiner Gruppe mit nur 12 Passagieren dafür mit viel Zeit und Muße unterwegs sein möchten. Informative Vorträge sowie Wissenswertes über Flora & Fauna „im Feld“ werden Ihnen vom deutschsprachigen Expeditionsteam vermittelt.