Arktische Abenteuer rund um Spitzbergen

Reiseverlauf Arktische Abenteuer rund um Spitzbergen:

Ungefähr auf halber Strecke zwischen Nordkap und Nordpol liegt Spitzbergen. Als Essenz der Arktis bietet es Ihnen eine Fülle an Möglichkeiten. Auf engem Raum erleben Sie arktische Abenteuer: bewegende Tierbegegnungen, grandiose Landschaften und Eis in seiner faszinierenden Vielfalt.

Termine 2018:
29.07. – 11.08.2018 – Hochsommer in der Arktis
08.08. – 21.08.2018 – Hochsommer in der Arktis
18.08. – 31.08.2018 – Im Zeichen des Lichts – Fotoreise mit Leica Akademie
28.08. – 10.09.2018 – Im Zeichen des Lichts

Beeindruckende Natur-Schauspiele bringen Sie in eine andere Welt

Die Hinlopenstrasse

Willkommen in der Region der Superlative: Ein Besuch der größten Vogelkolonie Spitzbergens und an der längsten Gletscherkante der Nordhalbkugel gehören zu den Highlights dieses Teils von Spitzbergen, der wenn möglich bei allen Routen besucht wird. Bei Landgängen erkunden Sie flache Tafelberge und Geröllwüsten. Wale sind häufige Besucher der tiefen Gewässer südlich von Nordaustland.

Nordspitzbergen intensiv

Diese Reise bietet Ihnen die Möglichkeit, die Schönheiten des Nordens ausführlich kennen zu lernen. Zahlreiche Gletscher, wunderschöne Fjorde und Inseln sowie das bunte Treiben in den dicht bevölkerten Brutkolonien der Seevögel stehen auf dem Programm. Und natürlich soll auch ein Abstecher ins Eis gemacht werden, denn spätestens hier werden Sie hoffentlich dem König der Arktis begegnen.

Hochsommer in der Arktis

Schnee und Eis sind nun weitestgehend von der Küstenlinie verschwunden. Die Tundra strahlt in bunten Farben und in den Brutkolonien kann der Nachwuchs jederzeit flügge werden. Die Mitternachtssonne bringt die Gletscher zum Kalben, Eisberge treiben durch die Fjorde. Wale laben sich am reichhaltigen Nahrungsangebot und an Land gebliebene Eisbären hoffen in Küstennähe auf den ein oder anderen Tierkadaver.

Im Zeichen des Lichts

Ende August ist die Zeit, ab der die Sonne auf Spitzbergen schon mal kurz unter dem Horizont verschwindet. Die Landschaft erstrahlt fast den ganzen Tag lang im weichen Licht der tief stehenden Sonne. Rasch wechselnde Wetterbedingungen sorgen für beinahe dramatische Änderung der Lichtstimmungen und vielleicht liegt eines morgens die Landschaft frisch von Neuschnee überzogen vor Ihnen. Tiersichtungen sind auch jetzt noch gut möglich und somit bieten diese Reisen alles, was das Fotografenherz und die Genießer „optischer Leckerbissen“ begehren!

Fotoreisen:

Leica Akademie (18.08. – 31.08.2018)
Bei Vorträgen inkl. der Themen „Bildbearbeitung“ und „Software“ sowie täglicher Bildbesprechung durch den Referenten Siegfried Brück von der Leica Akademie erhalten Sie hilfreiche Tipps, wie Sie die Fotoausrüstung gekonnt einsetzen und die besten Bilder gestalten. Die eigenen Bilder erfolgreich zu präsentieren und optimal für den Druck vorzubereiten, runden diesen intensiven Foto-Workshops ab.

Sowohl im Rahmen der Leica Masterclass als auch bei der Leica Akademie wird Ihnen Leica-Leih-Ausrüstung für die Dauer der Reise zur Verfügung gestellt.

Bitte beachten Sie den wichtigen Hinweis:

Flexibilität bei Tagesplan und Routenführung ist der Schlüssel für arktische Abenteuer und zu einer erfolgreichen und sicher durchgeführten Expedition. Sie gibt uns die Gelegenheit, Ihnen die größtmögliche Vielfalt an Landschaftsformen und Tierbegegnungen zu ermöglichen.

Unser Expeditionsleiter entscheidet gemeinsam mit dem Kapitän vor Ort über das endgültige Programm – falls nötig auch inklusive Plan A, B und C. Daher gilt das oben ausgeschriebene Programm lediglich als Beispiel.

Freuen Sie sich auf das Unerwartete – es ist Erbe und Reiz einer jeden Expeditionskreuzfahrt!