Gletscher

Gletscher · © Frank Fietz Gletscher · © Frank Fietz

Gletscher sind Flüsse aus Eis. Wir kennen Eis als gefrorenes Wasser. Das Gletschereis aber ist kompaktierter Schnee, der durch sein Eigengewicht zusammengedrückt wird und sich über Firnschnee und Firneis zu festem Eis entwickelt. Dieser Vorgang dauert etwa 100 Jahre. Das so entstandene Weißeis enthält noch ca. 6-8% Luft.

Fließverhalten

Gullygletscher in der Gullybukta · © Frank Fietz Gullygletscher in der Gullybukta · © Frank Fietz

Ihr Eigengewicht und die Schwerkraft lassen die Gletscher talwärts fließen. Dabei zeigt dieses Eis ein plastisches Fließverhalten. Durch diese Fließvorgänge wird die Luft aus dem Eis entfernt, und es entsteht nahezu luftfreies, blaues Eis. Bei hohen Fließgeschwindigkeiten bedingt durch steile Berghänge und bei geringer Auflast, das heißt im oberen Teil des Gletschers, verhält sich das Gletschereis brüchig und es entstehen senkrecht zur Fließrichtung Gletscherspalten. Die Fließgeschwindigkeit ist auch abhängig von der Mächtigkeit des Eises: je dicker desto schneller. Die Fließ-»Geschwindigkeit« liegt bei ein bis zu mehreren Metern pro Tag. Ein außergewöhnliches Phänomen, das besonders bei ca. 20% der nordamerikanischen Gletscher auftritt, aber auch in anderen Gebieten beobachtet wird, sind sogenannte ‚Surges‘. Das sind schnelle, kurzfristige Vorstöße, bei denen die Fließgeschwindigkeit bei mehreren 10 Metern pro Tag liegt.

Landschaft

Die Gletscher haben eine hohe Erosionskraft und prägen dadurch das Landschaftsbild. Sie schaffen typische U-Täler mit übersteilen Seitenhängen. Fließen mehrere davon aus Seitentälern zu einem Gletscher zusammen, entstehen Hängetäler. Die Gletscher glätten den Untergrund durch Gletscherschliff und hinterlassen Rundhöcker, abgerundete Bergrücken und Gletscherschrammen im Gestein und in mitgeschleppten Geschienen.

Zurzeit sind ca. 10% der Landflächen mit Gletschern bedeckt.Der größte Gletscher der Welt befindet sich in der Antarktis und der flächenmäßig größte Gletscher Europas ist der Austfonna auf Spitzbergen.