Polarbirkenzeisig

lat.: Carduelis hornemanni
engl: Arctic redpoll

Beschreibung Polarbirkenzeisig

Der Polarbirkenzeisig stammt aus der Gattung der Zeisige und ist circa 13-15 cm groß. Der Singvogel hat eine ungestreifte, weiße Bürze und die Flügelbinden sind ebenfalls weiß. Nur der Rücken hebt sich in einem Grauton ein wenig ab. Besonders auffällig ist der karminrote Scheitel.

Lebensraum

Der Vogel teilt sich in zwei Unterarten auf: Grönland und die kanadischen Nachbarinseln, wobei die grönländische Art manchmal ein etwas helleres Gefieder aufweist. Zudem ist er in Nordamerika und Eurasien angesiedelt und brütet im nördlichsten Skandinavien.

Nahrung

Der kleine Polarbirkenzeisig gibt sich mit Birkensamen und Insekten zufrieden.

Fortpflanzung

In den Tundragebieten brütet der Polarbirkenzeisig, wie der Name schon sagt, in Zwergbirken und niedrigem Gestrüpp. Das Weibchen legt 4 -5 Eier. Nach dem Schlüpfen sind die Jungen nach 9-14 Tagen flügge. In Norwegen kommt es oft zu Mischpaaren mit dem sehr ähnlichen, aber etwas dunkler gefiedertem Birkenzeisig.