Roter Steinbrech

Roter Steinbrech · © Stephani Drücker Roter Steinbrech · © Stephani Drücker

engl. Purple Saxifrage
lat. Saxifraga oppositifolia

Charakter Roter Steinbrech

Der formenreiche Rote Steinbrech wird auch gegenblättriger Steinbrech genannt. Es ist eine mattenbildende, immergrüne und mehrjährige Polsterpflanze mit Rosetten. Die Blätter sind gegenständig stehend, länglich-eliptisch, etwas fleischig und dunkelgrün. Diese stehen an verzweigten Sprossen, ihr Rand ist bewimpert. Die Kronblätter haben eine Länge von 5 bis 20 mm. Die Staubfäden sind bläulich.

Größe

2 bis 6 cm



Blüte


Im zeitigen Frühjahr erscheinen einzelne, fast ungestielte, becherförmige, bis zu 2 cm breite, dunkel purpurrote bis blassrosa oder weiße Blüten.

Standorte

Roter Steinbrech wächst gern in der Nähe von Wasser, aber auch auf trockenen, bevorzugt kalkreichen Böden der gesamten Arktis.
 Der Rote Steinbrech ist die Samenpflanze mit der nördlichsten Ausbreitung.