Nickender Steinbrech

Nickender Steinbrech · © Stephani Drücker Nickender Steinbrech · © Stephani Drücker

lat.: Saxifraga cernua
engl.: Bulblet saxifrage

Charakter Nickender Steinbrech

Der Nickende Steinbrech besteht aus einem aufrechten Stengel, der kaum verzweigt ist und an dem viele Überwinterunsknospen hängen. Die wenigen Blätter sind kurz und fast ungestielt und sind Nieren- oder Herzförmig. Die große Endblüte ist weiß und duftet nach Mandel.

Größe

10-15cm

Blütezeit

Juli und August

Standort

In arktischen Gebieten und in ganz Spitzbergen ist der nickende Steinbrech zahlreich angesiedelt. Die stickstoffliebende Pflanze ist in feuchten, schattigen Habitaten zwischen Moosen, an Bachkanten und Felsen vorzufinden.