Felsenblümchen

Felsenblümchen · © Mariola Mamerow Felsenblümchen · © Mariola Mamerow

lat.: Draba
engl.: whitlow-grasses

Charakter Felsenblümchen

Das Felsenblümchen, auch Hungerblümchen, besteht aus einem aufrecht stehenden Stängel, der meist unverzweigt ist. Die Laubblätter der krautigen Pflanze sind wechselständig am Steil angeordnet und haben auffällige Sternhaare. Manchmal ist das Blümchen sogar unbeblättert. Die Grundblätter sind gestielt und haben einen glatten bis gezähnten Rand.
Die schirmtraubigen Blütenstände sind mit vierzähligen Blütenblättern ausgestattet, die weiße und gelbe Kronblüten bilden.

Größe

5-20cm

Blütezeit

je nach Standort zwischen Juni und August

Standort

Felsenblümchen sind mit 350 Arten auf der ganzen Nordhalbkugel verbreitet und auch in den arktischen und subarktischen Regionen vertreten. Daher sind sie natürlich auch in Spitzbergen vorzufinden.