Narwal

engl.: narwhale
lat.: monodon monoceros

Beschreibung

Die Narwale gehören zur Art der Zahnwale und der Familie der Gründelwale. Sie sind braun bis weiß gefärbt, wobei der Rücken dunkler ist als der Rest und sogar schwarz sein kann. Das besondere Kennzeichen der Männchen ist ein Stoßzahn. Dieser eigentliche Eckzahn des Oberkiefer durchbricht die Oberlippe und kann bis zu 3m lang und 10kg schwer werden. Bei einigen wachsen sogar zwei. Gelegentlich haben auch Weibchen, die sonst ein normales Gebiss haben, diesen Stoßzahn, was die Unterscheidung der Geschlechter erschwert. Heutzutage glaubt man an zwei mögliche Bedeutungen der Stoßzähne: Entweder dienen sie der Hierarchiebestimmung oder sie sind ein Sinnesorgan, denn man konnte 10 Millionen Nervenenden in dem Zahn feststellen. Gegen die Kälte haben die Narwale eine dicke Fettschicht. Sie können ein Alter von 40 Jahren erreichen.

Lebensraum

Der Narwal lebt in den arktischen Ozeanen und umgibt sich meist in der Nähe von Packeis. Häufig vertreten ist er in Grönland, der Baffin und Hudson Bay, sowie an der Küste Sibiriens. Im Sommer zieht es die Narwale weiter in den Norden als jedes andere Säugetier auf der Welt und man findet sie in dieser Zeit in der kanadischen Arktis und um Spitzbergen. Während den Wanderungen schließen sie sich zu großen Gruppen zusammen, die restliche Zeit leben sie in kleineren Familienverbänden.

Nahrung

Narwale ernähren sich von Fischen, Tintenfischen und Krebstieren. Durch einen Sog den sie mit Lippe und Zunge erzeugen, saugen sie ihre Beute in ihren Mund. Der Polardorsch ist im Sommer Hauptgericht Nr.1.

Fortpflanzung

Die Tiere werden zwar mit 5-8 Jahren geschlechtsreif, doch die erste Trächtigkeit folgt meist mit 10-12 Jahren. Die Paarungszeit ist im Frühling. Die Männchen verpaaren sich meist mit mehreren Weibchen und halten Rivalenkämpfe mithilfe ihrer Stoßzähne als Waffe. Nach 14-15 Monaten Tragzeit kommt meist ein Junge zur Welt und dieses wird noch zwei Jahre lang gesäugt. Während dieser Zeit gebärt die Walkuh meist kein weiteres Jungtier.