Meeressäuger

Meeressäuger – Vor allem gleichwarme Tiere benötigen in der Arktis eine dicke Fettschicht um die Wärme nicht zu verlieren, somit sind sie perfekt für die Bedingungen in der Arktis angepasst.

Die größten Tiere der Welt, der Blauwal und der Finnwal, leben in den arktischen Gewässern und am nördlichsten tummelt sich der Narwal herum.

Auch die ans Wasser angepassten Robben leben im Meer, aber kommen zum Schlafen und Sonnen immer wieder ans Land.
In der Vergangenheit wurden die Bestände der Meeresriesen drastisch durch Walfang reduziert, sodass es sie heute nur noch in kleinen Populationen gibt.

Dabei ist vielen nicht bewusst, wie unglaublich intelligent die Tiere sind.

Sie zeichnen sich aus durch ein sehr komplexes Sozialverhalten, sie erbringen unwahrscheinliche Leistungen im Tauchen und kommunizieren über hunderte von Kilometern miteinander. Es wurde sogar bei den Pottwalen eine Art Kultur festgestellt, in der Traditionen weitergelehrt werden.

Erfahren Sie auf den folgenden Seiten noch viel interessantere Dinge über die Meeressäuger der Arktis.

Unterseiten Meeressäuger