Ny Ålesund

Ny Ålesund ist der nördlichste Ort der Welt und historisch von großem Interesse. Von Ny Ålesund aus versuchten Amundsen und Ellsworth 1925 den Nordpol zu erreichen.
Die Siedlung mit großer Berglandschaft liegt im nordwestlichen Teil Spitzbergens und gegenüber liegt Blomstrandøya, eine Insel, die noch vor kurzem mit dem Festland durch eine Gletscherzunge verbunden war.

Ny Ålesund wurde 1916 gegründet und im Winter leben dort 30, im Sommer 120 Menschen. Per Schneemobil ist eine Verbindung ins 107km entfernte Longyearbyen möglich.

In Kongsfjord und Krossfjord hat man die Möglichkeit auf viele Seevögel zu stoßen: Dreizehenmöwen, Papageitaucher, Gryllteiste, Dickschnabellummen, Eiderenten und, und, und… Wer aber nicht nur ornithologisches Interesse hat, kann auch die Robben, Polarfüchse oder Rentiere begutachten.

Luftschiff-Ankermast in Ny Ålesund · © Mariola Mamerow Luftschiff-Ankermast in Ny Ålesund · © Mariola Mamerow Die nördlichste Poststation der Welt, Spitzbergen · © Henryk Wolski Die nördlichste Poststation der Welt, Spitzbergen · © Henryk Wolski

Die Zeppelin Station in Ny Ålesund hat eine besondere Bedeutung für die Überwachung des Klimawandels.

In dem internationalen Forschungszentrum befindet sich auch die deutsche Koldewy Station des Alfred-Wegener-Instituts.

Weitere Attraktionen des kleinen Örtchens ist ein Museum mit Exponaten aus den Polreisen von Roald Amundsen und die Amundsen Villa, wo Amundsen wohnte bevor er mit dem Luftschiff Norge Richtung Nordpol aufbrach.

Ny Ålesund ist ein sehr beliebtes Ziel von Kreuzfahrtschiffen, die an dem kleinen Pier anlegen können. Und noch ein Tipp: Vergessen Sie nicht, Ihren Freunden und Bekannten eine Postkarte von Ihrer Expeditionskreuzfahrt zu schicken, abgestempelt im nördlichsten Postamt der Welt!