Lilliehoekfjord & Signehamna

Durch den Krossfjord erreicht man den landschaftlich herrlichen Lilliehoekfjord mit seinem majestätischen Gletscher, der von einer bergigen Landschaft umgeben wird.
Der Gletscher hat einen 40 Meter hohen Abbruch und von ihm sprengt sich immer wieder ein Stück Eis ab.

Signehamna eignet sich hervorragend zur Erkundung der vielfältigen arktischen Tundra.

Dort wurde Anfang Oktober 1941 von der deutschen Kriegsmarine eine Wetterstation eingerichet. Das Unternehmen „Knospe“ wurde nach dem Einsatzleiter Hans Knöspel benannt.

Im Herbst 1942 wird erneut eine Kriegsmarine zusammengestellt, die in der verlassenen Knospe-Station ihre Wettermeldungen machen.