Recherchefjord

Der kleine Recherchefjord ist ein nach Süden abzweigender Seitenarm des Bellsund Fjords und Teil des Nationalparks Süd-Spitzbergen. Benannt ist er nach der wissenschaftlichen Expedition 1839 mit dem französischen Schiff »La Recherche«, die vor allem für die von Expeditionsteilnehmern angefertigten wunderbaren Zeichnungen und Gemälde bekannt wurde. Der große Recherchegletscher (Recherchebreen) füllt das gesamte Tal am Kopfende des Fjords.

Der Fjord wurde gerne von Walfängern als Basis genutzt. Gebäude in Calypsobyen sind Überreste eines Versuches, hier Kohle abzubauen.