Nordaustlandet

Nordaustlandet ist die zweitgrößte Insel im Spitzbergen Archipel. Sie liegt nordöstlich von Spitzbergen und wird durch die Hinlopenstraße davon getrennt.
Fast die gesamte Insel ist von Eis bedeckt, hauptsächlich von der Austfonna, dem flächenmäßig größten europäischen Gletscher, sowie dem separaten Gletscher Vestfonna. Die Insel ist nicht bewohnt und liegt komplett im Nordaust Svalbard Naturreservat.

Die Landschaft unterscheidet sich hier deutlich zu den restlichen von Spitzbergen, denn Nordaustlandet ist sehr weitläufig. Im Norden erstrecken sich Plateauberg- und Hügellandschaften, die oft die 300-m-Marke nicht überschreiten und meist in steilen Felshängen direkt ins Meer abfallen.

Interessanter Weise ist oftmals die Nordküste von Nordaustlandet eisfrei, die Ost- und Südküste jedoch nicht. Dies liegt an den, wenn auch geringen, Ausläufern des Golfstroms. Dort findet man auch die meiste Vegetation, hauptsächlich arktische Hainsimse und den Svalbard Mohn. Die Vegetation ist ausreichend, dass sich einzelne Spitzbergen Rentiere dort ernähren können. Auch Eisbären und Polarfüchse streifen durch die Tundra und über das Treibeis.