Sisimiut

Sisimiut – Der farbenfrohe und schön gelegene Ort Sisimiut befindet sich in etwa zwischen der Disko Bucht und Nuuk, der Hauptstadt Grönlands, und direkt nördlich des Polarkreises. Er ist damit Grönlands nördlichster, eisfreier Hafen.

Sisimiut – vorgelagerte Halbinsel

Es ist eine dem Inlandeis vorgelagerte Halbinsel an der Westküste Grönlands. Abgrenzend zum Eis ragt der Berg Nasaasaaq mit seinen 784m in den Himmel empor. Bekannt ist der Ort auch aufgrund seine Start- bzw. Endfunktion des Arctic Circle Trails, der sich 180km am Küstenstreifen entlangzieht.
Früher war Sisimiut eine Inuitsiedlung, aufgrund des reichen Vorkommens von Walen, Robben und Rentieren. Moschusochsen wurden erst später eingesiedelt.
Nachdem Sisimiut in den 1760ern als Walfangstadt blühte, was jedoch durch eine Pockenepidemie und dem Sterben von 400 Menschen schnell wieder abflaute, ist es heute eine der wohlhabendsten und am weitesten entwickelten Städte Grönlands. Besonders der Krabben- und Kabeljaufang läuft gut.

Außerdem befinden sich auf Sisimiut die älteste Werft, die älteste Kirche und das einzige Freibad Grönlands.