Scoresby Sund

Scoresby Sund – hier fließen auf hunderten von Kilometern Länge gewaltige Gletscher der grönländischen Eiskappe in das Fjordsystem. Es handelt sich um das größte und längste Fjordsystem der Welt!

Allein der längste von ihnen ist 340-350km lang und berechnet man das große Hauptbecken mit ein, so ist die Gesamtfläche beinahe so groß wie Dänemark.

Das Naturschauspiel liegt in der Grönlandsee, der Ostküste Grönlands und wird vom arktischen Klima begleitet – es herrschen lange Winter und raue Stürme. Das Fjordsystem, was der Struktur eines Baums ähnelt, wurde nach dem Entdecker William Scoresby benannt.

Zwischen beeindruckenden Eisbergen kreuzen wir den Fjord auf unseren Reisen in Richtung Milne Land. Wir bewundern die vielfältige Pflanzenwelt der Arktis, mit Glück treffen wir auch auf Moschusochsen oder Polarfüchse. Auch Lemminge und Hermeline sind nicht weit. Zu den Vögeln vor Ort gehören unter anderem Küstenseeschwalben, Gryllteisten, Prachteiderenten und Schneegänse.
Einige hundert Grönländer leben in einer kleinen, isolierten Siedlung am Eingang zum Sund – ein selten besuchtes Reiseziel. Dafür ist die an der Nordseite des Ausgangs liegende Stadt Ittoqqortoormiit bei Touristen sehr beliebt. Es ist die einzig dauerhaft besiedelte Stadt der Gegend.