Königs-Albatros

Königsalbatros · © Sven Achtermann Königsalbatros · © Sven Achtermann

lat.: Diomedea epomophora
engl.: Royal albatross

Beschreibung Königs-Albatros

Es gibt eine nördliche und eine südliche Art des Königs-Albatros. Die südliche Art wird 120-130 cm groß und hat eine Flügelspannweite von 305 cm. Das bis zu 7 kg schwere Tier hat graue bis rein weiße Flügeldecken und besonders im Flug ist die auffällige, dunkle Hinterkante des Unterflügels gut zu erkennen. Die Vögel können bis über 60 Jahre alt werden.

Lebensraum

Der Königs-Albatros lebt südlich von Neuseeland, hält sich bei Wanderungen und Nahrungsausflügen aber rund um die subantarktischen Gewässer auf.

Nahrung

Das Tier greift sich die Beute, die an der Wasseroberfläche schwimmt. Dazu gehören Fische und Tintenfische.

Fortpflanzung

Ein Königs-Albatros ist einem Partner treu. Die erste erfolgreiche Brut gelingt im Alter von 6-10 Jahren. Es wird ein einziges Ei in ein Nest aus Gräsern gelegt. Das Männchen und das Weibchen wechseln sich mit der Bebrütung im 7-Tage-Rhytmus ab. Nach dem Schlüpfen wird das Junge noch 2 Monate intensiv betreut. Doch es bleibt noch ganze 1 1/2 Jahre am Nistplatz. Die Eltern kommen gelegentlich mit Nahrung vorbei, da dass Jungtier noch nicht fliegen kann. 2 Wochen bevor es flügge wird, reduzieren sie die Nahrung, damit der erste Flugversuch, dank weniger Körpergewicht, ein Erfolg wird. Die Eltern beschäftigen sich ein Jahr mit der Nahrungssuche, erst dann steht ein neuer Brutzyklus bevor.