Antarktiksturmvogel

Antarktis-Sturmvogel · © Sven Achtermann Antarktis-Sturmvogel · © Sven Achtermann engl.: Antarctic petrel
lat.: Thalassoica antarctica

Beschreibung Antarktiksturmvogel

Der Antarktiksturmvogel, oder auch Weißflügel-Sturmvogel genannt, ist ein typischer Brutvogel der Antarktis und gehört zur Familie der Sturmvögel. Er besitzt zwei röhrenartige Nasenöffnungen durch die er Meersalz und Magenöl ausscheiden kann. Sein langer, hakenförmiger Schnabel hat sehr scharfe Kanten, was ihm dabei hilft seine Beute besser festzuhalten. Seine Größe entspricht in etwa der einer Taube. Antarktiksturmvögel sind sehr gute Flieger, haben aber schwache Beine und können an Land, ohne sich mit der Brust abzustützen und ihre Flügel zu Hilfe zu nehmen, kaum laufen.

Lebensraum

Der Lebensraum wird anhand ihres Namens schon sehr genau offenbart. Jedoch halten sich die Vögel außerhalb der Brutzeit vorwiegend auf hoher See auf.

Nahrung

Antarktiksturmvögel ernähren sich von Krill, kleinen Fischen, Quallen und Meeresschnecken.

Fortpflanzung

Die Brut findet in großen Kolonien von bis zu einer Million Individuen statt. Die Nester werden an Felsvorsprüngen oder in Felsspalten errichtet. Das Weibchen legt ein Ei mit weißer Schale, das im Verhältnis zur Größe des Vogels recht groß ist. Die Brutzeit beträgt zwischen 40 und 60 Tagen und bis die Jungen flügge werden vergeht eine stark variierende Zeit von 55 bis 100 Tagen.