Vögel

Wenn man an Vögel in der Antarktis denkt, fällt einem natürlich gleich der Pinguin ein. Von weltweit 18 Pinguin-Arten brüten 5 davon ausschließlich in der Antarktis. Neben den flugunfähigen Tauchvögeln gibt es aber noch weitere Seevögel in der Antarktis.

26 Arten insgesamt kommen in diesem doch recht lebensfeindlichem Naturgebiet vor, darunter z.B. der Albatros. Das meiste Leben spielt sich auf den subantarktischen Inseln und der Antarktischen Halbinsel statt.

Die Vögel beschränken ihren Lebensraum auf die schmalen, eisfreien Küstengebiete und das Meer. Tief ins Innere des Kontinents verirren sie sich eher weniger, denn die Nahrung ist hier mehr als dürftig.

Um die sensiblen Arten zu schützen, unter anderem auch vor den Touristen, gelten in der Antarktis strenge Richtlinien. So dürfen sich beispielsweise nur 100 Leute gleichzeitig an Land bewegen. Auch ein maßgebender Sicherheitsabstand zu den Tieren muss eingehalten werden. So wird verhindert, dass sich die Tiere gestört fühlen und unnötig unter Stress geraten.

Unterseiten