Wiesen-Rispengras

lat.: Poa pratensis
engl.: Common meadow grass

Charakter Wiesen-Rispengras

Das Wiesen-Rispengras ist ein sehr weit und häufig verbreitetes Süßgras. Es ist ein lockeres, rasenbildendes, mehrjähriges Gras und kann frisch-grün bis gräulich-grün sein. Viele kleinere Unterarten weisen zusätzliche Unterschiede auf. Die Rispe sitzt locker aufrecht und ist pyramidenförmig. Die vielen Ährchen sitzen an der Rispe und sind violett, manchmal in schwarz überlaufend. Die unteren Rispenäste stehen zu 4. oder 5.

Größe

20 – 60 cm. Es gibt kleinere Unterarten.

Blütezeit

Frühjahr bis Sommer

Standort

Normalerweise wächst das Wiesen-Rispengras in gemäßigten Gebieten, wurde aber auch in Australien eingeschleppt, sowie in die Antarktis. Meist wächst die Pflanze in Grasländern, an Wiesen oder offenen Standorten. Sie mögen es nicht zu feucht und nicht zu trocken. Recht erstaunlich ist, dass sich diese Pflanze schon seit längerer Zeit in der Antarktis hält.