Antarktische Perlwurz

 · Antarktischer Perlwurz auf St. Andrews Bay, South Georgia. © Liam Quinn · Antarktischer Perlwurz auf St. Andrews Bay, South Georgia. © Liam Quinn engl.: Antarctic pearlwort
lat.: Colobanthus quitensis

Charakter Antarktische Perlwurz

Die Antarktische Perlwurz gehört zur Familie der Nelkengewächse (Caryophyllaceae). Die Pflanze ist polsterbildend, büschelig und hat starke Wurzeln, sowie in Rosetten stehende, grasähnliche Blätter. Die Blütenstände sind so lang wie die Pflanze selbst oder länger und haben endständige Einzelblüten. Die 4-5 Kelchblätter stehen wechselständig zu den ebenso vielen Staubblättern. Zusammen mit der Antarktischen Schmiele ist die Antarktische Perlwurz die einzige einheimische Pflanze der Antarktis.

Größe

Die Größe ist sehr variabel.

Blütezeit

Antarktischer Sommer

Standort

Neben ihrem Hauptverbreitungsgebiet zwischen Mexiko und Peru kommt sie, zusammen mit der Antarktischen Schmiele (Deschampsia antarctica), als eine von nur zwei einheimischen Samenpflanzen auch auf dem antarktischen Kontinent vor, was sich auch in der englischen und deutschen Namensgebung widerspiegelt. Die Verbreitung reicht von den Falklandinseln, über Südgeorgien und den Südlichen Orkneyinseln bis zu den Shetlandinseln.