Landsäugetiere

Säugetiere gibt es in der Antarktis nur im Wasser. An Land wird man kein einziges finden …

Es ist das ganze Jahr hindurch eisig kalt und auch im polaren Sommer liegen die Temperaturen bei frostigen -15°C bis -40°C.

Die Arktis ist im Gegensatz zur Antarktis ein Mittelmeer, dass mit einer 3 m dicken Packeisschicht bedeckt ist. Die Antarktis ist ein Kontinent mit Bergen und Schluchten und das Packeis ragt hier an einigen Stellen über 4000 m hoch in den Himmel hinaus. Hier halten es gerade einmal einige Pinguinarten aus, aber sicherlich keine Landsäugetiere.

Unter dem Eis an den Küsten Antarktikas ist das Artenreichtum jedoch enorm vielfältig und viele Meeressäuger fühlen sich hier heimisch.

Dadurch, dass es an Land somit keine Feinde der Pinguine und Vögel an den Küsten gibt, nehmen diese den Menschen nicht als potentielle Gefahr wahr und sind besonders zutraulich. Das Fotografieren und Beobachten dieser Tiere ist dann aus nächster Nähe möglich und ist der Höhepunkt jeder Antarktis-Reise.

Sollten sich die Bedingungen durch den Klimawandel oder anderer Einflüsse an Land ändern oder es verirren sich einige Eisbären ans andere Ende der Welt werden wir dies in unserem Lexikon natürlich unmittelbar aufnehmen.