West-Antarktis

West-Antarktika – die West-Antarktis – ist der in der westlichen Hemisphäre liegende Teil des Kontinents Antarktika. Getrennt wird er von Ost-Antarktika durch das Transantarktische Gebirge, das Ross-Schelfeis und das Filchner-Ronne-Schelfeis.

Der Westen besteht aus dem Marie Byrd Land, die vulkanreichste Gegend der Welt, dem Ellsworthland, einer Hochebene bedeckt mit Inlandeis, und dem Subkontinent im Norden, die Antarktische Halbinsel. Außerdem zählen noch die vorgelagerten Südlichen Shetlandinseln bis zur Drakestraße dazu.
Die Südlichen Orkney-Inseln und die Süd-Sandwich-Inseln sind zwar ein Teil der Westantarktis, aber gehören nicht mehr zum Kontinent Westantarktika.

Das Klima hier ist durch die spezielle Form des Kontinents, vor allem durch die der Halbinsel, stark vom Meer geprägt. Die Temperaturen sind oftmals nicht so tief wie auf dem übrigen Festland und an manchen geschützten Stellen schmilzt sogar gelegentlich das Eis und die Temperaturen können im Sommer auf 0°C bis +3°C ansteigen.