Südpol

Südpol – Der Mittelpunkt am Ende der Erde

Der südlichste Punkt der Erde ist der Südpol in Antarktika. Doch wie auch beim Nordpol haben wir nicht nur einen, sondern gleich mehrere. Da wären der geographische Pol, der antarktische Magnetpol, der antarktische geomagnetische Pol und der Südpol der Unzugänglichkeit. Was man umgangssprachlich aber als Südpol meint, ist der geographische Pol.

Dieser ist festgelegt durch die Planetenrotation und hat eine feste Position bei geographischer Breite von 90°0’0″S. Der Blick von hier aus kann nur in eine Himmelsrichtung gelenkt werden, nämlich nach Norden. Der Südpol liegt also auf dem Festland des Subkontinents Ostantarktika unter ewigem Eis. Deshalb bringen Sie unsere Schiffsreisen in die Antarktis nicht bis, sondern in Richtung Südpol.

Historie

Sei dem Beginn des „Goldenen Zeitalters der Antarktis Forschung“, in dem sich viele Entdecker und Forscher auf Antarktis-Expeditionen begeben haben, hörten die Bestrebungen diesen Kontinent zu erforschen nie auf. Auch die Pol-Eroberung war immer ein Ziel. Am Ende lieferten sich Roald Amundsen und Robert Scott ein Rennen, welches Amundsen am 14.12.1911 für sich entscheiden konnte. Am 29.11.1929 gelang es Richard Evelyn Byrd als Erstem, den Südpol zu überfliegen. Daraufhin folgte eine fast 45-jährige Pause, bis wieder ein Mensch seinen Fuß auf den Südpol setzte.

Klima

Während des südlichen Winters gibt es am Südpol kein Tageslicht, im Sommer steht stetig die Sonne am Himmel, allerdings recht niedrig. Die Strahlen werden vom Schnee reflektiert und somit ist der Südpol eines der kältesten Klimate der Erde. Hier ist es auch kälter als am Nordpol, denn die Arktis besteht nicht aus festem Land, im Gegensatz zur Antarktis, und bekanntlich ist Meeresklima milder als Kontinentalklima. Im absoluten „Hochsommer“ steigen die Temperaturen auf -25°C, ansonsten ist die Temperatur am Südpol um die -65°C.

Zeitzone

Auf Antarktika sind keine Zeitzonen definiert. Würde man die Zeitzonen bis zum Südpol weiterziehen, so könnte man dort alle Zeitzonen mit wenigen Schritten durchqueren. An der Amundsen-Scott-Südpolstation wird die neuseeländische Zeit verwendet.