Carcass Island

Carcass Island gehört zu den Falklandinseln und liegt nordwestlich von Westfalkland und südöstlich von Jason Island. Entdeckt wurde die Insel bereits 1766 und erhielt den Namen des Expeditionsschiffes HMS Carcass.

Auf der Insel finden sich viele Sanddünen und im einzigen Ort der Insel, Port Patterson, sind unzählige schön angelegte Gärten zu sehen. Hier wachsen Fuchsien, Lupinen und Palmen.

Ursprünglich wurde Carcass Island als Landepunkt während des Falklandkriegs auserwählt, dieser wurde dann schlussendlich allerdings doch in Ostfalkland durchgeführt.

Seit über 100 Jahren ist die Insel bewohnt und die Einwohner leben von der Schafzucht. Da hier, im Vergleich zu vielen anderen subantarktischen Inseln keine Hunde und Katzen eingeschleppt wurden, fühlen sich etliche Vögel, Seelöwen und Pinguine hier heimisch.