Baffin Island intensiv

Baffin Island – Juwel der kanadischen Arktis

Erleben Sie eine Reise entlang der wilden Ostküste von Baffin Island im äußersten Norden Kanadas. Auf dieser 12-tägigen Expeditions-Kreuzfahrt lernen Sie die sagenumwobene Region intensiv kennen.

Highlights:

  • Vereiste Landschaft, tiefe Fjorde, außergewöhnliche Nationalparks und aufregende Navigation durch’s Eis
  • Einmalige Tierbeobachtungsmöglichkeiten – an Land, aus dem Zodiac und von Bord aus
  • Historische Denkmäler aus der Zeit der frühen Entdeckungsreisen in die Arktis
  • Kulturelle Begegnungen und Verständigung beim Besuch einsamer Inuit-Siedlungen

Entdecken Sie tiefe Fjorde, hoch aufragende Berggipfel und gigantische Gletscher an der Ostküste von Baffin Island. Eine Vielzahl tierischer Bewohner der Arktis, von diversen Zugvögeln über Robben und Wale manchmal sogar bis hin zum König der Arktis selbst, werden Ihre täglichen Begleiter sein. Besuche in Inuit-Siedlungen bringen Ihnen das Leben der Menschen näher, die die arktische Wildnis ihr Zuhause nennen. Die Geschichte der frühen Abenteurer und Entdecker ist stets präsent und wird bei Besuchen von alten Posten der Hudson‘s Bay Company und der Royal Canadian Mounted Police deutlich. Zu guter letzt besuchen Sie in Beechey Island den Ort der ersten Überwinterung der 1945 gescheiterten Franklin Expedition auf der Suche nach der Nordwestpassage.

Kurzreiseverlauf der Expedition zur Baffininsel
1. Tag – Anreise nach Ottawa
2. Tag – Flug nach Iqaluit auf Baffin Island, Boarding
3. Tag – Monumental Island
4. Tag – Pangniqtuuq
5. Tag – Sunshine Fjord
6. Tag – Auyuittuq National Park
7. Tag – Isabella Bay
8. Tag – Gibbs Fjord
9. Tag – Pond Inlet
10. Tag – Devon Island
11. Tag – Prince Leopold Island
12. Tag – Beechey Island
13. Tag – Resolute Bay, Ausschiffung, Flug nach Edmonton
14. Tag – Heimflug
15. Tag – Rückkehr nachhause

Reiseverlauf Baffin Island intensiv:

1. Tag – Anreise nach Ottawa
Per Flug geht es nach Ottawa, Ontario.

2. Tag – Iqaluit, Einschiffung
Ein Charterflug bringt Sie von Ottawa nach Iqaluit in der Region Nunavut auf der Baffin Insel. Nach einem Stadtrundgang gehen Sie nachmittags an Bord der MS Akademik Sergey Vavilov. Die Kabinen werden bezogen und Sie haben Zeit, das Schiff zu erkunden. Dann wird der Anker gelichtet und Ihre Expeditionsreise in die kanadische Arktis beginnt!

3. Tag – Walrosse auf Monumental Island
In der Davis Strait gelegen, ist Monumental Island ein beliebter Platz für Walrosse. Per Zodiac erkunden Sie die Küsten auf der Suche nach den beeindruckenden Kolossen. Möglicher Weise bekommen Sie auch einen Eisbären vor die Linse.

4. Tag – Inuit-Kultur in Pangniqtuuq
Zwischen dem Cumberland Sound und der westlichen Grenze des Auyuittuq Nationalparks liegt das Dorf Pangniqtuuq, umrahmt von einer Bilderbuchkulisse zwischen Bergen und dem Meer. Die abgeschiedene Siedlung ist heute ein Zentrum für traditionelle und moderne Kunst wie z.B. Schnitzereien, Bilder und Textilien. Das Angmarlik Besucherzentrum bietet Einblicke in die Geschichte und das Leben der Thule und der modernen Inuit.

5. Tag – Wandern und Paddeln im Sunshine Fjord
Der Sunshine Fjord kreuzt den Nordpolarkreis bei 66 Grad und 33 Minuten nördlicher Breite. Je nach Wetter überqueren Sie den magischen Breitengrad mit dem Schiff, dem Zodiac oder sogar zu Fuß. Auf welchem Weg auch immer, es ist ein besonderes Erlebnis. Der Fjord bietet fantastische Möglichkeiten zum Wandern, von langen Touren mit grandiosen Aussichten bis zu kürzeren Routen entlang der Küste. Wer sich für das Kajak-Zusatzprogramm entschieden hat, kommt hier ebenfalls voll auf seine Kosten, den die seichten Gewässer des Fjords bieten großartige Möglichkeiten zum Paddeln.

6. Tag – Auyuittuq National Park
Heute besuchen Sie Kanadas wohl spektakulärsten Nationalpark – Auuituuq. Die Landschaft wird von steilen, schroffen Bergen, massiven Gletschern und wilden Flüssen dominiert. Geschulte, lokale Guides erklären Ihnen die Flora und Fauna dieses einmaligen Ortes, den nur sehr wenige Besucher pro Jahr zu sehen bekommen. Des Weiteren ist ein Besuch in der kleinen Siedlung Qikiqtarjuaq geplant, in der einige Inuit-Familien leben. Nach einem Tag voller Entdeckungen geht die Reise weiter entlang der Küste von Baffin Island, immer tiefer hinein in die arktische Wildnis.

7. Tag – Wale in Isabella Bay
Der heutige Tag steht ganz im Zeichen der arktischen Tierwelt. Isabella Bay ist im Sommer ein wichtiger Futterplatz für Grönlandwale. Diese faszinierenden Meeresriesen sind in der Lage, Seeeis mit ihrem Kopf zu durchbrechen. In der Region werden außerdem häufig Ringelrobben, Eisbären, Kanadagänse, Schneegänse und Narwale gesehen.

8. Tag – Gibbs Fjord
Während Sie die tiefen, dunklen Gewässer des Gibbs Fjords durchqueren, ragen zu beiden Seiten spektakuläre, steile Felswände auf. Ihr Expeditions-Schiff wird neben den riesigen Gipfeln plötzlich ganz klein wirken und ein Gefühl von Ehrfurcht macht sich breit.

9. Tag – Mittimatalik – Pond Inlet
Weiter Richtung Norden die Inuit-Siedlung Mittimatalik, auch Pond Inlet genannt. Bei einem Besuch im absolut sehenswerten Natinnak Besucherzentrum bestaunen Sie die kulturelle Ausstellung mit Darstellungen über das Leben der Inuit, Schnitzereien und anderes Kunsthandwerk. Der Ort ist außerdem der Haupteingang zum Sirmilik Nationalpark. Dieses Juwel der kanadischen Nationalparks beeindruckt mit schroffen Bergen, großen Eisfeldern, Gletschern, spektakulären Küstenlandschaften und großen Seevogel-Kolonien.

10. Tag – Arktische Tierwelt auf Devon Island
Die große Bucht Maxwell Bay bietet wunderschöne Wandermöglichkeiten an Land und Tierbeobachtungen vom Wasser aus. Hier leben Moschusochsen, Karibus und Eisbären. Auch Ringelrobben, Bartrobben und Walrosse können häufig auf den Felsen in der Bucht gesehen werden.

11. Tag – Vogelfelsen auf Prince Leopold Island
Über Nacht geht es vorbei an Prince Regent Inlet nach Prince Leopold Island. Die hiesigen Felsen sind ein wichtiges Schutzgebiet für Zugvögel und im Sommer das Zuhause für Dickschnabellummen, Gryllteisten, Eissturmvögel und Dreizehenmöwen. Das Eis rund um Prince Leopold Island ist ein hervorragender Ort um Ringelrobben zu finden. Und wo Ringelrobben sind, sind auch Eisbären nicht fern.

In der Nähe von Port Leopold überwinterte 1848 der englische Entdecker James Clark Ross während der Suche nach der verschollenen Franklin Expedition. Staunen Sie über historische Fundstücke und halten Sie die Augen offen um an der Küste Belugawale ausfindig zu machen.

12. Tag – Polar-Geschichte auf Beechey Island
Beechey Island hat eine besondere Bedeutung in der Geschichte der Nordwestpassage. Hier verbrachte die gescheiterte Franklin-Expedition ihre letzte “komfortable” Überwinterung bevor sie 1845 in den Weiten des Eises verschwand. Viele Rettungsexpeditionen wurden daraufhin gestartet, bei denen in dieser Zeit die Karten der kanadischen Arktis vervollständigt wurden. Fast 60 Jahre später überwinterte auch Roald Amundsen auf Beechey Island als er die erste erfolgreiche Nordwestpassage meisterte.

13. Tag – Resolute Bay
Bis zum Morgen ist die MS Akademik Sergey Vavilov vor Resolute vor Anker gegangen. Ihre letzte Zodiac-Fahrt führt Sie zurück an den Punkt, wo Sie vor gut einer Woche ins Abenteuer gestartet sind. Zeit, das Erlebte Revue passieren zu lassen.

Per Charterflug geht es nach Edmonton, wo Sie noch eine Nacht im Hotel verbringen.

14. Tag – Rückflug
Zeit, „Goodbye Canada!“ zu sagen und Sie treten Ihren Rückflug in die Heimat an.

15. Tag – Ankunft zuhause
Mit vielen tollen Bildern und Eindrücken von Baffin Island im Gepäck kommen Sie nachhause.

Bitte beachten Sie den wichtigen Hinweis:

Flexibilität bei Tagesplan und Routenführung ist der Schlüssel zu einer erfolgreichen und sicher durchgeführten Expedition. Sie gibt uns die Gelegenheit, Ihnen die größtmögliche Vielfalt an Landschaftsformen und Tierbegegnungen zu ermöglichen.

Unser Expeditionsleiter entscheidet gemeinsam mit dem Kapitän vor Ort über das endgültige Programm – falls nötig auch inklusive Plan A, B und C. Daher gilt das oben ausgeschriebene Programm lediglich als Beispiel.