Der 24. Mai in der Polargeschichte:

24.05.1928 − Das Luftschiff „Italia“ erreicht den Nordpol

Das Luftschiff „Italia“ des Luftschiffpioniers Umberto Nobile erreicht den Nordpol. Der Italiener war bereits mit Roald Amundsen und der „Norge“ am Nordpol gewesen, wollte dies jedoch erneut ohne Roald Amundsen vollbringen. Durch starke Winde konnte allerdings keine Landung erfolgen, auf der Rückfahrt folgte dann die Bruchlandung auf dem Packeis. Eine große internationale Rettungsaktion wurde eingeleitet an der auch Amundsen teilnahm, doch 6 Besatzungsmitglieder verstarben.