Der 18. April in der Polargeschichte:

18.04.1958 − Amerikanische Bomber in der Arktis

Die sowjetische Regierung protestiert gegen Alarmflüge im Bereich der Arktis von US-amerikanischen Bombern, die mit Atom- und Wasserstoffwaffen ausgerüstet waren. Sie verlangt die Einberufung des UN-Sicherheitsrats.