Flug in die Antarktis – Kreuzfahrt mit Weddellmeer

Reiseverlauf

1. Tag – Start ins Abenteuer
2. Tag – Ankunft in Santiago de Chile
3. Tag – Punta Arenas
4. Tag – Flug nach King George Island*, Willkommen an Bord
5. Tag – z. B. Curverville Island und Paradise Bay**
6. Tag – z. B. Lemaire Kanal und Curverville Island**
7. Tag – z. B. Deception Island und Antarktischer Sund**
8. Tag – Weddellmeer, z. B. Brown Bluff und Paulet Island
9. Tag – Weddellmeer, z. B. Cruise zwischen Tafeleisbergen
10. Tag – Weddelmeer und evtl.
11. Tag – Elephant Island
12. Tag – Auf See
13. Tag – Auf See
14. Tag – z. B. West Point oder Carcass Island***
15. Tag – Rückflug von den Falklandinseln, Weiterreise nach Santiago de Chile
16. Tag – Heimreise
17. Tag – Ankunft zuhause

* Südliche Shetland Inseln | ** Antarktische Halbinsel | *** Falklandinseln
Termine:
06.01.2018 – 22.01.2018 (Vavilov)
20.01.2018 – 05.02.2018 (Ioffe)
27.01.2018 – 12.02.2018 (Vavilov)

Besonderheiten:

  • Antarktis Flug: In gut 2 Stunden über die Drake-Passage
  • Geplante Landungen im Westen und Osten der Antarktischen Halbinsel
  • Sichtung von Kaiser- und Königspinguinen möglich
  • Fitness-, Wellness- und Medienangebot an Bord
  • Darf es etwas mehr sein? Kajak-Exkursionen zubuchbar

Diese aufregende Expedition beginnt mit einem Antarktis Flug und ermöglicht Ihnen, die Zeit für Erkundungen und Entdeckungen auf dem antarktischen Kontinent zu maximieren. Sie überfliegen die Drake Passage von Punta Arenas in Chile bis nach King George Island, der größten der südlichen Shetland-Inseln, von wo aus Sie sich auf den Weg machen in Richtung Antarktischer Halbinsel. Majestätische Landschaften, beeindruckende Seepassagen und faszinierende Tierbeobachtungen werden die kommenden Tage bestimmen.

Die erlebnisreiche Route führt Sie nach einem abschließenden Besuch einer der Südlichen Shetlandinseln hinauf zum Antarktischen Sund hinein ins Weddell-Meer. Von nun an befinden Sie sich im Reich der unvorstellbar großen Tafeleisberge. Ein Schiffscruise zwischen den bizarren Skulpturen ist auch am Ende eines Tages immernoch interessant.

Die Geschichte der Entdeckung dieser Region der Antarktis bleibt ewig mit der epischen Geschichte von Ernest Shackleton und der Endurance verbunden. Weniger bekannt, aber kaum minder dramatisch, verlief von 1901 – 1904 die Expedition des Schweden Nordenskjöld, deren Überreste und Hütten Sie in dieser Region besichtigen können. Wenn der Wettergott Ihnen wohl gesonnen ist erhalten Sie vielleicht sogar noch die Chance auf einen Landgang zum Überwinterungsort der oben schon genannten Crew von Sir Ernest Shakleton bevor Sie Kurs auf die Falklandinseln setzen.

Beim Besuch von Carcass Island erleben Sie das geschäftige Treiben in den Kolonien von Esels- und Magellanpinguinen. Auf West Point Island haben Sie die Möglichkeit eine Kolonie von Schwarzbrauen-Albatrossen zu beobachten. Und auf Saunders Island schließlich erleben Sie in einer dicht besiedelten Kolonie an einem steilen Hang das faszinierende Nebeneinander von Schwarzbrauen Albatrossen, Felsenpinguinen und Blauaugen Kormoranen. Im ebenen Gelände schließlich dann auch noch eine Kolonie der farbenfrohen Königspinguinen mit puscheligem Nachwuchs.

Da in der Antarktis durch die IAATO-Regelung maximal 100 Gäste gleichzeitig an Land gehen dürfen und das Zeitfenster für Anlandungen pro Schiff auf 4 Stunden begrenzt ist, müssen sich bei größeren Kreuzfahrtschiffen die Reisegäste diese Zeit aufteilen und damit kürzere Langänge in Kauf nehmen. Die MS Sergey Vavilov sowie die MS Akademie Ioffe fahren mit nur 92 Gästen, so dass Ihnen die volle Zeit für die Landausflüge bleibt!!


Bitte beachten Sie den wichtigen Hinweis:

Flexibilität bei Tagesplan und Routenführung ist der Schlüssel zu einer erfolgreichen und sicher durchgeführten Expedition. Sie gibt uns die Gelegenheit, Ihnen die größtmögliche Vielfalt an Landschaften und Tierbegegnungen zu ermöglichen.

Unser Expeditionsleiter entscheidet gemeinsam mit dem Kapitän vor Ort über das endgültige Programm – falls nötig auch inklusive Plan A, B und C. Daher gilt das oben ausgeschriebene Programm lediglich als Beispiel.

Freuen Sie sich auf das Unerwartete – es ist Erbe und Reiz einer jeden Expeditionskreuzfahrt!