Von den Falklands zum Polarkreis

Reiseverlauf – Von den Falklands zum Polarkreis

1. Tag – Start ins Abenteuer
2. Tag – Ankunft in Santiago de Chile
3. Tag – Punta Arenas
4. Tag – Flug nach Stanley, Falklands, Willkommen an Bord
5. Tag – Auf See
6. Tag – Auf See
7. Tag – z. B. King George Island*
8. Tag – z. B. Wilhelmina Bay**
9. Tag – Ziel Südlicher Polarkreis, Crystal Sound und Detaille Island**
10.Tag – z. B. Petermann Island**
11.Tag – z. B. Pleneau Island**
12.Tag – z. B. Lemaire Kanal und Paradise Harbour**
13.Tag – z. B. Deception Island*
14.Tag – Rückflug von King George Island nach Punta Arenas
15.Tag – Weiterreise nach Santiago de Chile
16.Tag – Heimreise
17.Tag – Ankunft zuhause

* Südliche Shetlandinseln | ** Antarktische Halbinsel

Reisetermine:
27.12.2017 – 12.01.2018 (MS Akademik Sergey Vavilov)
10.01.2018 – 26.01.2018 (MS Akademik Ioffe)
17.01.2018 – 02.02.2018 (MS Akademik Sergey Vavilov)

Besonderheiten:

  • Stanley, Hauptstadt der Falklands: Charme eines britischen Fischerdorfs in der Subantarktis
  • Wenig Seetage, viel Erlebnis Dank beinhaltetem Flug
  • So weit in den Süden fahren nur wenige Expeditionen
  • Fitness-, Wellness- und Medienangebot an Bord, Antarktis-Biwak inklusive
  • Darf es etwas mehr sein? Kajak-Exkursionen zubuchbar

Sie starten Ihre Reise nach 2-stündigem Flug in Stanley, der Hauptstadt der Falklands. Nach kurzer Erkundung des kleinen Orts mit britischem Charme geht die Fahrt los Richtung Süden. In 2 Tagen auf See bekommen Sie ein Gefühl für die Abgeschiedenheit der Region, die Sie dann in den kommenden 7 Tagen begeistern wird, inklusive Überquerung des südlichen Polarkreises, sofern Wind und Wetter mitspielen.

Nach einem kurzen Flug von Punta Arenas beginnt diese Expedition in Port Stanley, der Hauptstadt der Falklands. Weiter geht es über den Antarktischen Ozean – spätestens wenn Sie die Antarktische Konvergenz überqueren werden Sie am deutlichen Temperaturabfall erkennen, dass Ihr Kurs Richtung Süden Sie immer dichter an Ihr nächstes großes Ziel bringt. Riesiege Eisberge erscheinen am Horizont – ein weiteres Zeichen, dass die Antarktis nicht mehr weit ist.

Endlich am Ziel verbringen Sie Ihre Zeit bei Erkundungstouren im Zodiac oder auf Landgängen – immer begleitet vom erfahrenen Guide-Team. Genießen Sie ausgedehnte Spaziergänge zu Pinguin-Kolonien, historischen Plätzen oder wissenschaftlichen Stationen. Auch eine Zodiac-Fahrt zwischen den enormen Eisbergen steht sicher mit auf dem Programm – die besondere Fahrt ins Blaue.

Oberste Maxime ist natürlich erstmal die Überquerung des südlichen Polarkreises. Bei passendend Wetter- und Eisbedingungen ist das Ziel die Einfahrt in den Crystal Sund und ein Landgang bei der verlassenen britischen Forschungsstation auf Detaille Island. Damit ist dann der Wendepunkt Ihrer Expedition erreicht und Sie wenden sich der dramatischen Küstenlinie der Antarktischen Halbinsel zu.

Angekommen auf den Südlichen Shetlandinseln neigt sich die Fahrt langsam dem Ende zu. Aber wenn irgend möglich geht es nicht zurück, ohne dass Sie die Fahrt durch Neptuns Blasebalg mitten hinein in den Krater auf Deception Island versucht haben. Erst auf King George Island gehen Sie mit dem Kopf voll unvergleichlicher Erlebnisse von Bord und Sie fliegen zurück nach Punta Arenas.

Da in der Antarktis durch die IAATO-Regelung maximal 100 Gäste gleichzeitig an Land gehen dürfen und das Zeitfenster für Anlandungen pro Schiff auf 4 Stunden begrenzt ist, müssen sich bei größeren Kreuzfahrtschiffen die Reisegäste diese Zeit aufteilen und damit kürzere Landgänge in Kauf nehmen. Die MS Ioffe sowie die MS Sergey Vavilov nehmen weniger als 100 Gäste auf, so dass unseren Gästen die volle Zeit für ihre Landausflüge bleibt!!

Bitte beachten Sie den wichtigen Hinweis:

Flexibilität bei Tagesplan und Routenführung ist der Schlüssel zu einer erfolgreichen und sicher durchgeführten Expedition. Sie gibt uns die Gelegenheit, Ihnen die größtmögliche Vielfalt an Landschaften und Tierbegegnungen zu ermöglichen.

Unser Expeditionsleiter entscheidet gemeinsam mit dem Kapitän vor Ort über das endgültige Programm – falls nötig auch inklusive Plan A, B und C. Daher gilt das oben ausgeschriebene Programm lediglich als Beispiel.

Freuen Sie sich auf das Unerwartete – es ist Erbe und Reiz einer jeden Expeditionskreuzfahrt!

Hier finden Sie weitere Reisen zu den Falklandinseln.