Entdeckung des kältesten Erdteils

Reiseverlauf – Auf dem Weg zum kältesten Erdteil:

Route-Endeckung des kältesten Erdteils

01. Tag – Start ins Abenteuer
02. Tag – Ankunft in Buenos Aires
03. Tag – Willkommen an Bord
04. Tag – Auf See
05. Tag – Auf See
06. Tag – z. B. Brown Bluff**
08. Tag – z. B. Lemaire Kanal**
09. Tag – z. B. Gerlache Straße & Paradise Bay**
10. Tag – z. B. Neko Harbour**
11. Tag – z. B. Aicho & Deception Island*
12. Tag – Auf See
13. Tag – Auf See
14. Tag – Rückkehr nach Ushuaia, Flug nach Buenos Aires
15. Tag – Rückflug
16. Tag – Ankunft zuhause

* Südliche Shetlandinseln | ** Antarktische Halbinsel

Auf Antarktis Reisen kann hinter jeder Abbiegung ein neues atemberaubendes Abenteuer auf Sie warten. Die menschenleere, fast außerirdische Wildnis des kältesten Erdteils lockt mit spektakulären Eisbergen und kalbenden Gletschern und bietet hervorragende Chancen für Nahbegegnungen mit Meeressäugern. Halten Sie Ausschau nach Robben, die auf Eisschollen in der Sonne dösen und nach verschiedenen Walarten, die aus den eisigen Tiefen des Meeres zum Atmen an die Oberfläche kommen.

Jeden Tag wird das Expeditionsteam versuchen Sie mit den Zodiacs in die „große Leere“ zu führen und – je nach Bedingungen – entweder eine Tour zwischen den Eisbergen, Gletschern und Eisschollen zu fahren oder auf einem Landgang entweder eine Brutkolonie oder gar eine Forschungsstation zu besuchen.

Aus vielen Gesprächen mit Reiswilligen kennen wir den Wunsch, schon vor der Buchung den genauen Reiseverlauf zu erfahren. Doch die Realität ist – zu Ihrem Vorteil – eine andere. Denn das Packeis verändert sich ständig und die Wetterbedingungen sind eine weitere Unbekannte. Wo eben nur ein paar Eisberge zu sehen waren, können in wenigen Augenblicken ein halbes Dutzend Buckelwale auftauchen. Natürlich wird das Schiff anhalten damit Sie diese eindrucksvollen Momente erleben können. Das geht aber nur, weil Expeditionsschiffe keinen Fahrplan „abfahren“, sondern auf die örtlichen Gegebenheiten eingehen. Diese flexible Zeit- und Routenplanung erlauben es Kapitän und Expeditionsleiter, das beste Reiseerlebnis für Sie aus Ihrer Zeit an Bord herauszuholen.

Folgende Orte liegen auf der geplanten Strecke:

Aitcho Islands (eigentlich „HO“ Islands gehören zu den Südlichen Shetlandinseln)
Hier leben Esels- und Zügelpinguine, sowie Riesensturmvögel und Raubmöwen. Weddellrobben, Seeleoparden und Seeelefanten sind häufig zu beobachten.

Brown Bluff(Tabarin Halbinsel)
745m hohe braune Klippe im Antarctic Sound. Adélie- und wenige hundert Paare Eselspinguine und manchmal ein paar Weddellrobben bevölkern den Strand, während Dominikanermöwen und Skuas die Lüfte beherrschen.

Cuverville Island & Errera Kanal
Der felsige Untergrund von Cuverville Island bietet gute Nestbedingungen für Eselspinguine, verschiedene Robbenarten können hier häufig beobachtet werden. Der Errera Kanal ist die vielleichte schönste Gegend der antarktischen Halbinsel.

Paradise Bay
Benannt nach der wunderschönen Aussicht auf die Berge und teils sehr zerklüftete Gletscher rund um diese Bucht. Hier setzt man den Fuß auf den kältesten Erdteil, den antarktischen Kontinent. Die argentinische Station „Almirante Brown“ ist weithin zu erkennen. Auf einer Zodiactour hat man gute Chancen, Wale oder Krabbenfresserrobben zu sichten.

Paulet Island
Während der Brutzeit Heimat von 80-90 Tausend Adéliepinguinen und einer großen Kolonie Blauaugenscharben sowie einigen Weißgesichts-Scheidenschnäbeln.

Petermann Island
Beherbergt die südlichste Brutkolonie von Eselspinguinen. Auch Adéliepinguine nisten hier. Die Insel wurde 1874 vom deutschen Walfänger Dallmann entdeckt und nach dem Geografen August Petermann benannt. Hier befindet sich auch das südlichste Postamt der Welt, häufiger Umkehrpunkt von Expeditionskreuzfahrten in die Antarktis.

Schiff

Silver Explorer

Passagiere: max 130
Kabinenanzahl: 65
Eisklasse: 1A
Länge: 107,9 m
Breite: 15,8 m
Crew: 117

Schiffsbeschreibung:

Das Expeditionskreuzfahrtschiff Silver Explorer wurde speziell dafür gebaut, die Gewässer in einigen der entlegensten Regionen der Welt zu befahren, einschließlich beider Polarregionen.

Ein verstärkter Rumpf ermöglicht dem Schiff, sich seinen Weg durch die Eisschollen sicher und mühelos zu bahnen. Eine Flotte von Zodiac®-Schlauchbooten erlaubt es, den Gästen der Expedition auch die abgelegensten Orte in der außergewöhnlichen Welt der Antarktis zu erreichen.
Während Ihrer Zeit an Bord des familiären Luxusschiffes finden Sie die gleiche Leidenschaft für Perfektion - individueller Service, ausgezeichnete Küche, geräumige Lounges, kleine Bars und exklusive Suiten.

Erleben Sie die außergewöhnliche Welt europäischer Eleganz und zwangloser Raffinesse - alles inklusive und im höchsten Maß individuell mit Butler-Service und 24 Stunden In-Suite Service. Die Atmosphäre ist geprägt von einem angenehmen Miteinander gleichgesinnter Gäste.

Kabinen | Silver Explorer

TypBeschreibung
Adventurer Suite14 -15 m² mit 2 Bullaugen
 
Explorer Suite16 – 18 m² mit 1 Fenster
 
View Suite18 m² mit 1 Fenster, teilweise Sofa
 
Vista Suite18 m² mit 1 Panoramafenster
 
Veranda Suite19 - 20 m² mit franz. Balkon
 
Expedition Suite36 - 37 m² mit 2 (Panorama-)Fenstern
 
Sie verfügen alle über eine Sitzecke, 2 Einzelbetten oder Queen-Size-Bett, Marmorbad mit Wannen-/Duschkombination, Schreibtisch, Föhn, Safe, Flachbild-TV mit Film- und Musikprogramm auf Abruf sowie Satelliten-Nachrichten, Kostenloses WLAN

Deckplan

Deckplan_Silver_Explorer

Preise & Leistungen

Preise:

Kabinentyp05.12. - 19.12.201820.01. - 05.02.2019
 Adventure Suite
11.590 € FB
11.990 € *
13.490 € FB
13.990 € *
 Explorer Suite
12.150 € FB
12.650 € *
13.990 € FB
14.650 € *
 View Suite
12.990 € FB
13.590 € *
14.990 € FB
15.650 € *
 Vista Suite
13.590 € FB
14.150 € *
15.650 € FB
16.350 € *
 Veranda Suite
16.550 € FB
17.290 € *
20.150 € FB
20.990 € *
 Adventure Suite Einzel
14.390 € FB
14.950 € *
19.350 € FB
20.190 € *
FB = Frühbucher, Buchung bis 31.03.18
* = Bei Buchung ab 01.04.18

Inklusivleistungen

  • Flug* ab Deutschland nach Ushuaia und zurück
  • 2 x Übernachtung inkl. Frühstück in Buenos Aires
  • 1 x Übernachtung inkl. Frühstück in Ushuaia
  • Expeditionsreise mit 10 Nächten an Bord
  • Alle Zodiac-Fahrten und Ausflüge gemäß Tagesprogramm
  • Alle Mahlzeiten und Getränke – an der Bar, im Restaurant oder in der Kabine
  • Butler-Service
  • Englischsprachiges Expeditions- und Lektorenteam
  • Expeditionsparka
  • Leihausrüstung (kostenpflichtig) z. B. Gummistiefel
  • Sämtliche Trinkgelder an Bord
  • Transfers in Buenos Aires und Ushuaia
  • Informationsmaterial vor der Reise
  • CO2-Ausgleich für die Kreuzfahrt

*Da die Flugpreise abhängig von der jeweils aktuellen Verfügbarkeit sind, können Zuschläge anfallen.

Nicht enthalten sind:

  • Obligatorische Krankenversicherung mit Luftrettung
  • Persönliche Ausgaben während der Reise – ggf. in Argentinien/Chile anfallende Flughafengebühren

Rechtlicher Hinweis:
Die oben angebotene Pauschalreise ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet. Bei Rückfragen im Einzelfall kontaktieren Sie uns bitte.

Veranstalter dieser Reise ist die Fietz GmbH

Die Geschäftsbedingungen der Fietz GmbH finden Sie hier.

Anfrage






Wir freuen uns auf Ihre Anfrage.
Die unten im Formular von Ihnen ausgewählte Kabine reservieren wir Ihnen für ein paar Tage und Sie erhalten ein unverbindliches Angebot. So bleibt Zeit, die Entscheidung für eine unvergessliche Entdeckungsreise ganz bewusst zu treffen. Für Fragen stehen wir Ihnen auch zwischendurch telefonisch oder per Mail gern zur Verfügung.

Kabinentyp

Reisetermin

An/Ab Flughafen *

Anfrage * Bitte Wunschflughafen hier eintragen.

Anzahl der Reisenden *

Namen der mitreisenden Personen: *
Für die unverbindliche Reservierung bei dem Leistungsträger benötigen wir die Vor- und Nachnamen aller Reisenden (lt. Pass/Ausweis).

Anrede *

Titel

Vorname *

Nachname *

Straße / Nummer (in einem Feld)

PLZ

Ort

Land

Nationalität/en *

Date *

E-Mail-Adresse *

Telefon *

Ich habe Interesse am monatlichen Newsletter POLAR-AKTUELL

Platz für Fragen, Wünsche, Details

* Pflichtfelder
Ihre Angaben werden vertraulich behandelt.