Polar-Blog | Meldung aus der Kategorie: Reiseberichte

Publiziert: Donnerstag, den 10. März 2016

Fütterung der Raubtiere & Weiterreise

Samstag, 05.03.2016

Reisebericht Kanada: Tag 4

Ich hatte Brian angeboten, ihm beim Füttern der Hunde zu helfen. Gesagt getan und ehe ich mich versah, fand ich mich bei -28 Grad auf der Ladefläche eines Pickups sitzend wieder, von wo aus ich den Hunden während der Fahrt gefrorene Fleischbrocken zuwarf. Nach einer halben Stunde waren alle „Raubtiere“ zufrieden damit beschäftigt, ihre Tiefkühlmahlzeit zu verzehren. Während der Rückfahrt in den Ort erzählte Brian viel Interessantes über das Leben an der Hudson Bay und den richtigen Umgang mit der Kälte.

Am Abend fuhren wir mit dem „Sauna-Zug“ – darin herrschten mindestens +30 Grad -, um zu unserer nächsten Station zu gelangen. Nach ca. 1,5 Stunden hielt der Zug mitten in der Wildnis an und wir stiegen in Kettenfahrzeuge um, die uns in weiteren 45 Minuten zur Wat‘Chee Lodge brachten.

Anne Kiel

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.