Polar-Blog | Meldung aus der Kategorie: Reiseberichte

Schlafende Eisbären im Nebel
© Polar-Kreuzfahrten
Publiziert: Dienstag, den 11. August 2015

Eisbären im Nebel

Sonntag, 09.08.2015

Nebel schon am frühen Morgen! Aber kaum, dass wir den riesigen Vogelfelsen Alkefjellet erreichten und die Zodiacs zu Wasser liessen, lichtete sich der Nebel um uns herum. Tausende von Dickschnabellummen flogen ein und aus. Die Küken piepsten schon in den Wänden, für den berühmten Lummensprung waren wir aber wohl doch ein paar Tage zu früh.

Kurz darauf ging es wieder hinein in den Nebel zur Wahlberginsel. Als der Anker fiel hob sich die Wolkendecke und gab die Sicht auf eine Gruppe von etwa 20 Walrossen am Strand frei. Die besuchten wir sogleich, bevor wir uns auf eine Tundrawanderung begaben. Im übrigen waren wir recht überrascht, wie viele Blumen noch blühten, da anderswo an der Westküste schon der Herbst eingezogen war.

Weiter ging es nach Süden, immer dichter wurde das Eis – kein Packeis, sondern Felder von Gletschereis und Eisbergen. Trotzdem schlugen wir uns durch bis zum legendären Bråsvell-Gletscher mit seinen unzähligen Wasserfällen. Das erste mal in der Saison!

Und als hätten wir noch nicht genug an einem Tag gesehen sichteten unsere fleissigen Matrosen und Steuermänner auch noch zwei Bären auf Eisbergen, Eisbären im Nebel!

Text: Elke Lindner

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.