Polar-Blog | Meldung aus der Kategorie: Spitzbergen: 04.08. – 15.08.2012

Publiziert: Dienstag, den 07. August 2012

05.08.12 Belugas und Buckelwale: Unglaublicher Einstieg in die letzte Tour

Longyearbyen und Barentsburg

Unser erster Tag begann mit herrlichem Sonnenschein. Der Vormittag stand zur freien Verfügung und am Nachmittag um 14:30 Uhr traf sich die Gruppe mit den Guides vor dem Radisson Blu Polar Hotel Spitsbergen um gemeinsam das 2008 mit dem Museumspreis des Europarates ausgezeichnete Svalbard Museum zu besuchen.

Im Anschluss, um 16 Uhr gingen wir zu Fuß zur MS Quest und bezogen unsere Kabinen. Bereits kurz nach dem Ablegen, quasi direkt vor Longyearbyen wurden die ersten Belugas gesichtet, ein gelungener Start also. Auf der Weiterfahrt nach Barentsburg, der zweitgrößten russischen Siedlung auf Spitzbergen – wobei die größte,Pyramiden, inzwischen verlassen wurde, entdeckten wir außer einer Mirage gleich auch noch Buckelwale.

Mit diesem super Einstieg legten wir in Barentsburg an. Hier wurden wir von einem einheimischen Guide durch die Siedlung geführt. Nach der Rückkehr an Bord lichteten wir gegen 23 Uhr die Anker und verließen bald den Isfjord. Es geht Richtung Norden. Morgen steuern wir den Kongsfjorden an um uns unter Anderem Ny Ålesund anzuschauen.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.