Polar-Blog | Meldung aus der Kategorie: Spitzbergen: 04.08. – 15.08.2012

Publiziert: Montag, den 20. August 2012

14.08.2012 Abschied von Spitzbergen

Rentiere am Alkhornet

Über Nacht gelangten wir zurück in den Isfjord, wo vor zehn Tagen alles begann. Vor unserer endgültigen Rückkehr in den Hafen sind für heute aber noch zwei Landgänge geplant.

Nach dem Frühstück fuhren wir in den Zodiacs zum Alkhornet in der Hoffnung, wie auf den vergangenen Touren auch schon, hier die Rentierherde sowie die Polarfuchsfamilie zu sehen. Aber selbst wenn wir bei diesem Ausflug keine Tiere antreffen würden, bot die Natur doch eine einmalig schöne Landschaft.

Wir begannen mit einer anspruchsvollen Wanderung entlang einer Moräne bis zum Fuchsbau. Die Familie war bei unserer Ankunft allerdings leider auf Streifzug und nicht Zuhause. So blieb uns dafür mehr Zeit, die Rentiere zu beobachten und vorsichtig über die herrliche Moostundra zu streifen.

Während des Mittagessens fuhren wir weiter in den Billefjorden, genauer in die Skansbukta. Auch auf unserer letzten Spitzbergen-Umrundung wollten wir unseren Gästen die beeindruckende Kulisse der Festungsbucht nicht vorenthalten. Hier liegt ein gestrandetes Schiff aus dem frühen 20. Jahrhundert am Strand, etwas weiter hinten finden sich die Überreste einer ehemaligen Gipsmine. In den wettergeschützten Hängen unterhalb der Steilwände finden Blumenfreunde zahlreiche Motive. Am Ende dieses letzten Landganges war für die Gäste einen Aquavit vorbereitet, um gemeinsam auf die vergangenen Tage anzustoßen.

Zurück an Bord hielt der Kapitän noch eine kurze Ansprache und das Polar-Kreuzfahrten-Team präsentierte anschließend eine Fotoshow mit einer Zusammenfassung der vergangenen Tage.

Da wir in Longyearbyen direkt am Hafen anlegen konnten, bestand an diesem Abend die Möglichkeit, sich noch einmal Longyearbyen anzuschauen. Am nächsten Morgen ging es bereits dann um 8 Uhr mit dem Bus zum Flughafen, um etwas wehmütig die Heimreise anzutreten.

Wir Guides von der Fietz GmbH Polar-Kreuzfahrten möchten uns noch einmal ganz herzlich bei allen Mitreisenden bedanken. Diese Reise hat uns besondere Freude bereitet und war auch für uns etwas ganz Besonderes. Wir durften gemeinsam wirklich einmalige Tier-Sichtungen erleben – allen voran einen weißen Buckelwal! Wir wünschen allen Mitreisenden eine angenehme Heimfahrt, unvergessliche Erlebnisse im Herzen, viele tolle Fotos zum Zeigen sowie fantastische Geschichten zum Erzählen.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.