Polar-Blog | Meldung aus der Kategorie: Spitzbergen: 23.06. – 01.07.2013

Dickschnabellummen am Alkefjellet in der Hinlopenstrasse
© Sven Achtermann
Publiziert: Montag, den 01. Juli 2013

Vogelschwärme satt …

In der Hinlopenstraße, 28.06.13: Schüchterner Eisbär, Vogelschwärme und Packeis

Noch vor dem Frühstück ging es heute schon in die Zodiacs. Auf einer Insel im Lomfjord wurde ein weiterer Eisbär gesichtet. Allerdings wurde das Tier wahrscheinlich leider vom Lampenfieber ergriffen – als wir alle in den Zodiacs unterwegs waren hat es sich nicht mehr blicken lassen…

Wie als Entschädigung präsentierten sich aber zwei beeindruckende Walrosse bei einer kurzen Ruhepause auf einer Eisscholle – ein Motiv wie für eine Postkarte.

Im Anschluss an ein etwas späteres Frühstück brachten uns die Zodiacs zum Landgang am Faksevågen. Aufgeteilt in zwei Gruppen erkundigten wir die Umgebung – teils in einem etwas weiteren Umkreis und teils in der näheren Umgebung der Zodiacs.

Polarfuchs Spitzbergen
Polarfüchse profitieren von Brutkolonien
Foto: K. Langenberger

Da die Einfahrt in die Hinlopenstraße gerade noch rechtzeitig frei geworden ist Stand heute Nachmittag DAS – zumindest mengenmäßige – HIGHLIGHT unserer ornithologischen Reise nach Spitzbergen auf dem Programm. Und auch das Wetter spielte mit! Bei spiegelglatter See fuhren wir in den Schlauchbooten zum Alkefjellet. Ca. 60.000 Brutpaare der Dickschnabellummen haben sich auf den schmalen Basalt-Simsen ein Plätzchen gesucht, um hier für Nachwuchs zu sorgen. Die Luft um uns herum war voll von Vögeln, so dass wir uns vorkamen als wären wir in einen enormen Schwarm von Riesen-Mücken geraten…

Und als “Nutznießer” dieses reichgedeckten Tisches patroullierten auch ein paar Polarfüchse unterhalb der einormen Felstürme auf der Suche nach verendeten Lummen oder abgestürzten Eiern.

Nach diesem Höhepunkt drehte der Kapitän bei und unsere Reise wird uns nun langsam aber sicher zurück Richtung Longyearbyen führen. Erst einmal soll es aber noch Richtung Norden gehen – zur Packeis-Grenze und der Überquerung des 80. Breitengrades.

Voll von den Erlebnissen des Tages ist die Lounge der beste Ort, um den Tag ausklingen zu lassen. Noch dazu, wenn die MS Quest gerade gemütlich durch das Packeis cruised. Und wer weiß, vielleicht wird die Nacht ja nicht wieder durch den fast schon zur Gewohnheit gewordenen Eisbären-Weckruf unterbrochen, wenn man lange genug in der Lounge ausharrt …

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.