Polar-Blog | Meldung aus der Kategorie: Spitzbergen: 23.06. – 01.07.2013

Fototour Ostgrönland – Spitzbergen- Entlang der Eiskante auf der Suche nach Eisbären in Spitzbergen
© Rene Kipshoven
Publiziert: Mittwoch, den 03. Juli 2013

Expedition zurück im Isfjord

Forlandsundet Richtung Süden, 30.06.13: Polartaufe für drei Mutige!

Über Nacht hat es die MS Quest schon wieder so weit nach Süden geschafft, dass unser erster Landgang des letzten Tages am Poolepynten auf dem Prins Karls Forland statt fand. Hat die Insel im nördlichen Bereich noch alpinen Charakter ist sie im mittleren bis südlichen Bereich überwiegend karg, steinig und flach. Speziell an dieser Gegend ist jedoch die Tatsache, dass hier die einzigen Walross-Ruheplätze an Spitzbergens Westküste zu finden sind.

Und wir hatten Glück: Bei leider nicht so schönem Wetter, im Regen, konnten wir in der Lagunenlandschaft am Poolepynten ca. 20 Walrosse bei Ihrer Verdauungspause beobachten.

Nach dem Mittag dann der letzte Ausflug unserer Expeditionskreuzfahrt – mit einem Highlight trotzdem noch vor uns. Nach einer Zodiac Fahrt im Nebel in der Trygghamna haben sich drei Mutige gemeinsam mit unserem Guide Sven in das ca. 3° kalte Wasser getraut, zu ihrer Polartaufe. Ein Vergnügen, das anscheinend Suchtpotenzial beinhaltet – zumindest Sven scheint erst glücklich, wenn er mindestens einmal im Jahr im Polarwasser baden kann …

Gegen Abend klarte das Wetter dann auf, so dass wir nun im Sonnenschein zurück sind in Longyearbyen und unsere letzten Eindrücke im Sonnenschein sammeln können. Leider müssen wir etwas Zeit zum Koffer packen in der Kabine einplanen, denn morgen geht es sehr früh zurück nach Hause.

Mit unvergesslichen Eindrücken und vielen schönen Bildern im Kopf verabschieden wir uns von Spitzbergen, der Heimat des Königs der Arktis!

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.