Polar-Blog | Meldung aus der Kategorie: Spitzbergen: 21.06. - 30.06.2014

© Simon Bober
Publiziert: Montag, den 30. Juni 2014

Eisbären, Walrosse, Robben.. Was will man mehr?!

Tag 5: Tierbeobachtungen auf dem Höhepunkt – 26.06.2014

Kurz vor Mitternacht haben wir unser nächstes Ziel erreicht: den Magdalenenfjord. Nachdem wir morgens von einer niedlichen Kinderstimme geweckt worden sind (der Tochter eines unserer Guides) machten wir uns auf zum Frühstück um uns für eine weitere Zodiac Cruise entlang der Gletscher zu stärken.

Gegen 9 Uhr geht es los in die Zodiacs. Und wir sind nicht alleine. Auch die MS Berlin möchte ebenfalls in den von Bergen und Gletschern umgebenen Fjord einfahren. Bevor uns das große Schiff bei den geplanten Tierbeobachtungen stören kann, cruisen wir los in Richtung Gletscherfront. Auf dem Weg dorthin begegnen uns Gryllteister und Pagageientaucher. Die Blicke wenden sich ab von den Vögeln, als wir plötzlich 2 niedliche Robben auf einer Scholle liegen sehen, die sich neugierig zu uns umdrehen.

Als wir uns nach dem Mittagessen zu einem gemütlichen Kaffeeplausch in der Lounge zusammen gefunden haben, entdeckte einer der Gäste plötzlich das Objekt der Begierde. Eisbär Alarm! Alle Gäste stürmten mit ihren Kameras auf`s Deck, um den König der Arktis zu fotografieren. Um mich herum höre ich nur noch das Geräusch der Kameras und blicke zugleich in lächelnde Gesichter.

Die Riesenpranken sind im Schnee nicht
zu übersehen…

Unser 2ter Landgang führt uns heute in die Hamiltonbucta. Das Wetter meint es auch heute wieder sehr gut mit uns. Bei strahlendem Sonnenschein fahren wir an den Gletschern mit zahlreichen Dickschnabellummen vorbei, bis wir schließlich Eisbärenspuren im Schnee entdeckten. Wir verfolgten diese Spuren, die sich jedoch schließlich im Schnee verlor. In einer seichten Bucht mit glasklarem Wasser stellten wir schließlich die Motoren aus und genossen die Natur. An den Hängen erfreuten sich mehrere Rentiere und auf einer Eisscholle erspähten wir 2 Robben, die es sich in der Sonne ebenfalls gemütlich gemacht haben. Auch dieser Ausflug sollte leider irgendwann enden, und so fuhren wir gegen Abend wieder zurück zu unserer MS Quest.

Ausflug in die Hamiltonbucta

Voller Eindrücke dieses Tages lauschten wir bei Kaffee und Keksen unseren Guides in der Panorama Lounge, bis uns ein riesiges Walross während der Fahrt begegnete, welches gemütlich auf einer Eisscholle lag und sich in der Sonne räkelte. Die Überquerung des 80ten Breitengrades rundete diesen perfekten Tag schließlich ab und so fuhren wir bei dem plötzlich auftretenden Nebelschwaden durch die immer dichter werdenden Eisschollen.

Text: Britta Lindner

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.