Polar-Blog | Meldung aus der Kategorie: Polallerlei

Publiziert: Sonntag, den 20. Juli 2014

Tierpark Hellabrunn – Norbert Rosing besucht Patenkind

Pate besucht sein Patenkind

Wer zuletzt neue Bilder der Eisbärenbabys aus dem Tierpark Hellabrunn gesehen hat, dachte sich dabei bestimmt:“Da ist aber einer groß geworden…!“. So erging es mit Sicherheit auch Naturfotograf und Patenonkel Norbert Rosing bei dem Besuch seines kleinen Schützlings und dessen Schwester.

Im April diesen Jahres wurden Nobby und Nela getauft und lernten dabei ihre Taufpaten kennen. Norbert Rosing übernahm die Patenschaft des „kleinen Norberts“, Nobby. Schon seit mehr als zwanzig Jahren fotografiert Norbert Eisbären in der Arktis und ging dabei mehr als einmal weit über seine Grenzen. Er harrte stundenlang in den umbequemsten Siuationen bei klirrender Kälte aus um auf die Könige des Eises in ihrem natürlichen Lebensraum zu warten und das perfekte Bild zu bekommen.

Die kleinen Racker im Tierpark in München kann er da unter deutlich angenehmeren Umständen ablichten. Und sie bieten ihm so einige Motive…

Seit Ende Juni sind die beiden Jungtiere der Mama Giovanna nun nicht mehr nur in ihrer weitläufigen Tundra-Anlage zu finden sondern dürfen frei wählen, ob sie sich nicht vielleicht lieber in der Felsenlandschaft aufhalten wollen. Hier ergeben sich neue Spielmöglichkeiten und es gibt eine ganze Menge zu entdecken. Selbst der früher so wasserscheue Nobby ist inzwischen hochbegeistert von den Möglichkeiten ihrer Anlagen-Erweiterung und stürzt sich so oft es geht wagemutig in das 11 Grad kalte Wasser. Dabei können die Besucher ihn auch unter Wasser durch eine Glasscheibe beobachten.

Norbert Rosing dürfte sich, wie die anderen Besucher, ebenfalls an den herrlichen Bildern der gar nicht mehr ganz so kleinen Eisbärchen erfreut haben. Doch natürlich zieht es ihn auch wieder in die freie, unberührte Natur zu den wildlebenden Artgenossen. Nachdem er dieses Jahr bereits eine Abfahrt an Bord der MS Quest mit Polar-Kreuzfahrten genossen hat, wird er noch eine weitere Abfahrt in diesem Jahr begleiten. Unsere letzte Abfahrt 2014 vom 23.08.- 02.09.2014 wird somit in vielerlei Hinsicht etwas Besonderes: Das magische Licht der tief stehenden Sonne ist das Beste des Jahres für wunderschöne Bilder, Marcus Klimek von der Canon Academy ist ebenfalls an Bord und wird einen Fotoworkshop geben und unser Experte „in Sachen Eisbär“, Norbert Rosing, kann sowohl über die Fotografie als auch über seine Eisbären viele Geschichten erzählen. Noch sind einige Plätze an Bord der MS Quest verfügbar und ich kann aus eigener Erfahrung sagen, dass Norbert Rosing bei einer Spitzbergen-Reise metaphorisch ausgedrückt die Kirsche auf dem Sahnehäubchen ist!

Text: Kimberly Tahn

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.