Polar-Blog | Meldung aus der Kategorie: Spitzbergen: 03.08. – 13.08.2014

© Simon Bober
Publiziert: Mittwoch, den 13. August 2014

Rückkehr in die Zivilisation

Dienstag, 12. August 2014

Nach dem Frühstück nähern wir uns wieder langsam der Zivilisation, d.h. wir besuchen die russische Minen-Siedlung Barentsburg auf Spitzbergen. Nach einer „Stadtführung“ können wir uns noch eine Weile frei bewegen, die Post bei Fjodor besuchen (Pässe, Karten und Tagebücher abstempeln lassen) und um 12.00 Uhr heißt es dann wieder „Leinen los!“.

Polar-Kreuzfahrten: Überreste eines missglückten Marmor-Abbaus. Schiffswrack am Strand der Skansbukta
Schiffswrack in der Skansbukta. Foto: M. Mamerow

Um 16.00 Uhr lassen wir zum letzten Mal die Zodiacs runter und gehen in der Skansbukta an Land. Bei strahlendem Wetter genießen wir diese Szenerie mit dem altem Boot, der Hütte, den Schienen, den verrosteten Loren sowie dem verriegelten Mineneingang. Langsam lassen wir diese Reise ausklingen, jede/r auf seine Weise, sei es mit Wanderungen bis zu den Felsen, am Strand oder mit Fotografieren.

Ein feines Diner beschließt diesen schönen Tag, dann noch ein finales Recap und die Präsentation der Bilder der Guides, welche später, zusammen mit dem Logbuch an die Gäste ausgehändigt werden wird. Irgendwann im Lauf des Abends legt die MS Quest zum letzten Mal ab und schlägt den Kurs in Richtung Longyearbyen ein.

Das war’s, eine tolle Expeditionskreuzfahrt findet ein schönes Ende…

Morgen erwartet die Gäste noch eine Stadtrundfahrt in Longyearbyen und dann bleiben die tausenden von Fotos und die Erinnerungen. Schön war’s…!

Text: Roger Meyer

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.