Polar-Blog | Meldung aus der Kategorie: Spitzbergen: 23.08. – 02.09.2014

Publiziert: Dienstag, den 26. August 2014

Ankunft in Longyearbyen

Tag 1: Samstag, 23. August 2014

Nach einem ruhigen Flug ab Oslo erreichen wir Longyearbyen bei Sonnenunter- respektive Sonnenaufgang, d.h. kurz vor Mitternacht! Transfer ins SAS Radisson Blu Hotel Spitzbergen. Was für ein Blick konnten wir aus dem Flugzeug auf die Insel genießen: die meisten Bergspitzen waren bereits in ein sanft orange-rosafarbenes Licht getaucht!

Nach dem Frühstück führt Christian die Gruppe auf einem Spaziergang durch das Adventdalen. Inzwischen wird unser Gepäck durch die Guides aufs Schiff gebracht. Nach der Mini-Wanderung genießen wir den Box-Lunch vor dem Hotel in der Sonne.

Der Nachmittag führt uns ins feine Spitzbergen-Museum, bloß ein paar Schritte neben dem Hotel. Interessant ist der Besuch allemal – die meisten zieht es nach einer halben Stunde aber schon wieder raus an die Sonne. Um 16.00 Uhr bringt uns der Transfer aufs Schiff und wir beziehen unsere Kabinen. Da noch Gepäckstücke fehlen nutzen wir die Zeit im Hafen für die ersten Zodiac- und sonstigen Instruktionen sowie die obligatorische Sicherheitsschulung.

Um ca. 21.30 Uhr ist es dann soweit, die MS Quest legt ab. Aber weit kommen wir nicht: schon nach ein paar Minuten werden wir von der Brücke nach draußen gerufen: Blauwal-Alarm! Nicht bloß einer, eine Schule von ungefähr 8 Tieren präsentiert sich im wunderbaren Licht. Für die meisten Gäste geht bereits am ersten Tag ein Traum in Erfüllung, da die wenigsten vorher das größte Lebewesen der Erde jemals gesehen haben! Klar, dass dies danach in der Lounge entsprechend gefeiert und genossen wird. So nach und nach begeben sich die Leute in ihre Kabinen.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.