Polar-Blog | Meldung aus der Kategorie: Spitzbergen: 23.08. – 02.09.2014

Publiziert: Mittwoch, den 27. August 2014

Weiter nach Ny Ålesund

Tag 2: Sonntag, 24. August 2014

Die Fahrt durch die Nacht verlief ruhig und um 09.30 Uhr kamen wir in Ny Ålesund an. Zum Langang teilten wir uns in 3 Gruppen mit Spaziergängen sowie einer vogelkundlichen Führung durch Hannah, unserer Expeditonsleiterin.  Am Zeppelin-Mast lauschten wir einem geschichtlichen Abriss von Therese. Danach blieb noch knapp 1 Stunde zum freien Verweilen in der Siedlung und der Shop war gut frequentiert. Im nördlichsten Postamt der Welt werden Karten, Tagebücher und Pässe abgestempelt und verschickt.

Um 12.30 Uhr heißt es «Leinen los» und weiter geht’s nach Norden.  Langsam reißen die Wolken auf und bei der (nassen) Landung in Signehamna ist es schon fast wolkenlos. Die Temperaturen sind angehnem zum Wandern. Rund 1 ½ Stunden sind wir unterwegs und wir besuchen unter anderem auch die ehemalige deutsche Wetterstation aus dem 2. Weltkrieg.

Inzwischen ist eitel Sonnenschein angesagt und die Gletscherfronten verlangen geradezu nach einer Zodiac-Cruise; die Mannschaft der MS Quest hat Verständnis dafür, dass wir 1 Stunde länger draußen bleiben und diese optimalen Verhältnisse voll ausnutzen. Schon mal hier bleiben wir einfach gleich noch bis zum Abendessen vor dieser atemberaubenden Kulisse und warten den «Sonnenuntergang» ab. Für die zahlreichen Fotografen sind das schlicht Traumverhältnisse!

Kurz vor 23.00 Uhr müssen wir von dieser Traumlandschaft aber doch Abschied nehmen. Manch einer wird wohl eine Nachtschicht einlegen müssen, um die Bilder des Tages zu sichten und zu sortieren …

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.