Ostgrönland und Islandreise 2017

Grönland: Die größte Insel der Welt – mit einem Herz aus Eis. Geprägt von kalbenden Gletschern, Polarlichtern und riesigen Eisbergen ist dies eines der letzten Naturparadiese der Erde.

Island: Das Reich der Mythen und Märchen, aktiven Vulkane und kochenden Geysire – die Vulkaninsel verspricht viele Naturphänomene mit ungezähmten Kräften.

Bei dieser Ostgrönland und Islandreise erleben Sie eine Natur, die Ihre Vorstellungskraft übertrifft. Es gibt nur wenige Orte auf der Welt, die das menschliche Empfinden von Zeit, Größe und dem eigenen Platz in der Welt verändern können. Doch besonders Ostgrönland ist ohne Zweifel einer dieser Orte! Wenn Sie ganz dicht mit den Zodiacs an den „hochhausähnlichen“ Eisbergen mit all ihren wunderschönen Blauschattierungen vorbeigleiten, werden Sie sich plötzlich als ganz kleiner Teil der Erde sehen und von der Mächtigkeit und Großartigkeit der Natur ergriffen sein. Die Reisen nach Ostgrönland sind aufgrund der Eissituation – besonders am Eingang zum Scoresby Sund (dem längsten Fjordsystem der Erde) – nur für wenige Wochen im Jahr möglich. Lassen Sie sich diese Gelegenheit nicht entgehen. Da während dieser Reise nachts die Sonne schon wieder untergeht, haben Sie durchaus gute Chancen, Polarlichter am nächtlichen Himmel über Ostgrönland zu erleben.

Diese Expedition wird in kleinen Gruppen mit familiärer Atmosphäre zu einer intensiven Naturerlebnis-Reise. Grönland ist im Inland mit einer kilometerdicken Eisschicht bedeckt, was das Leben dort unmöglich macht. Auch an den Küsten sind die Lebensbedingungen nicht unbedingt besser … Sie treffen die lokalen Inuit, lernen ihre einzigartige Kultur aus erster Hand kennen, sehen wie sie ihren Alltag vor Ort meistern und wie stolz sie auf ihr wildes Land sind.

Besonderheiten dieser Ostgrönland und Islandreise

  • Entdecken sie das längste Fjordsystem der Welt: den Scoresby Sund Fjord
  • Grandiose Landschaftspanoramen – viele sagen, dass ist die „schönste Gegend der Welt“
  • Wanderungen in der herbstlichen Tundra
  • Riesige Eisberge
  • Die Möglichkeit, Polarlichter zu sehen

Reiseverlauf der Ostgrönland und Islandreise 2017:

1. Tag Ankunft in Reykjavik, Übernachtung
Willkommen in Reykjavík, der Hauptstadt Islands und Ausgangspunkt unserer Expedition. Trotz der Tatsache, dass Island unterhalb des Polarkreises liegt, ist Reykjavik die weltweit nördlichste Hauptstadt eines souveränen Staates. Nicht weit von Reykjavík kann man Geysire und Wasserfälle, Berge und Gletscher bestaunen.

2. Tag Reykjavik, Einschiffung
Am Nachmittag gehen wir an Bord der MS Sea Spirit. Wenn wir ablegen und die malerische Bucht verlassen, achten wir intensiv auf erste Walsichtungen. Buckel- und Zwergwale sind in dieser Region am häufigsten anzutreffen.

3. Tag Isafjordur (Island)
Der Isafjordur Fjord, den wir am Morgen erkunden, ist zweifellos einer der schönsten im Land. Wir besuchen dort Isafjordur, eine kleine Stadt, die als Hauptstadt der westlichen Fjorde bezeichnet wird. Von einem Führer begleitet werden wir die Umgebung zu Fuß genießen. Die hoch aufragenden steilen Bergen der Westfjorde bieten einen perfekten Rahmen für den lebhaften Hafen, der das Herz der Stadt darstellt.

4. Tag Querung der Dänemarkstrasse
Von Island aus queren wir die Dänemarkstrasse in Richtung Scoresbysund. Mit etwas Glück dürfen wir uns über Walsichtungen freuen.

5. Tag Volquart Boons
Am Abend fährt die MS Sea Spirit entlang der stark zerklüfteten und vergletscherten Volquart Boons Küste vorbei.

6. Tag Danmarks Island
Wir landen auf Danmarks Island, wo wir auf die Überreste einer Inuit-Siedlung von vor 200 Jahren treffen. Die Teppiche von roter-, gelber- und grüner Vegetation stehen in wunderbarem und dramatischen Kontrast zu Schneefeldern und herrlichen Eisbergen in der Nähe der Küste. Während unseres Zodiac-Nachmittagsausflugs in Fonfjord beobachten wir einige der schönsten Eisberge in Grönland, welche die Gegend um den Scorsebysund Bereich so beliebt machen. Jeden Abend am Scoresbysund haben wir die große Chance, fantastische Nordlichter zu sehen.

7. Tag Harefjord – Rypefjord, Cape Hofmann Halvø
Die Region Scoresbysund in Ostgrönland enthält die produktivsten, schnell fließenden Auslassgletscher der Welt – wir sind somit umgeben von Superlativen. Der Harefjord, den wir am Morgen erkunden wollen, liegt an der Grenze zwischen Scoresbysund als einer der weltweit größten Fjordsysteme und der Inlandeiskappe Grönlands. Unsere Wanderungen am Harefjord ermöglichen uns am höchsten Punkt einen atemberaubenden Blick über den Fjord und dahin, wo die Gletscherzungen im Meer versinken. Hier und weiter bei Rypefjord sehen wir seltene blaue Eisberge, die eher typisch für die Antarktis sind. Am Kap Hofmann Halvø gehen wir an Land, um die atemberaubende Herbsttundra zu erleben. Im Zusammenspiel mit den riesigen dunklen Bergen und dem kalten Blau der Eisberge ergibt sich ein unvorstellbar schönes Landschaftsszenario. Und Begegnungen mit Moschusochsen sind fast garantiert.

8. Tag Nordvestfjord, Frederiksdal
Heute steht eine weitere Tundrawanderung auf dem Programm. Unser leichter Fussmarsch bei Frederiksdal führt uns zu einem Hang, von dem wir die rot-goldenen Teppiche der Tundra, die dunklen Berge und die eisblauen Gletscher hervorragend beobachten können. Moschusochsen und Schneehasen werden unsere Begleiter sein.
Auf dem offenen Deck genießen Sie später wie die Sea Spirit durch den Nordvestfjord Richtung Sydkap navigiert. Sie sehen riesige Eisberge, die über 100 Meter hoch und mehr als einen Kilometer lang sind.

9. Tag Sydkap
Wir landen auf Sydkap, um die Überreste der Winterhäuser der Thule-Kultur zu sehen. Etwa 20 Menschen lebten in diesen winzigen Häusern, jagten Grönlandwale und benutzten deren Wirbel und Skelette, um die Häuser zu bauen.

10. Tag Ittoqqortoormiit
Ittoqqortoormiit ist die größte Siedlung im Scoresbysund, mit einer Bevölkerung von etwa 450 Einwohnern. Wir besuchen die Stadt am Morgen, um den Lebensstil oberhalb des Polarkreises kennenzulernen.

11. Tag Querung der Dänemarkstrasse
An Bord stehen Schlussvorträge und Präsentationen auf dem Programm und auf den offenen Decks hoffen wir auf die Sichtung großer Walwanderungen.

12. Snæfellsnes (Island)
Der Snæfellsjökull Vulkan und der beeindruckende Kirkjufell Berg überragen die Landschaft der Snæfellsnes Halbinsel.

13. Tag Reykjavik (Island), Ausschiffung
Unsere eindrucksvolle Ostgrönland und Islandreise endet im Hafen von Reykjavik.