Urlaub auf Südgeorgien und in der Antarktis

Urlaub Südgeorgien & Antarktis – Reiseverlauf

Abenteuer Südgeorgien und Antarktis

1. Tag – Start ins Abenteuer
2. Tag – Ankunft in Buenos Aires
3. Tag – Ushuaia, die Stadt am Ende der Welt
4. Tag – Willkommen an Bord
5. Tag – Auf See
6. Tag – z. B. West Point und Carcass Island*
7. Tag – Port Stanley*
8. Tag – Auf See
9. Tag – Auf See
10. Tag – z. B. Elsehul und Right Whale Bay**
11. Tag – z. B. Grytviken und St. Andrews Bay**
12. Tag – z. B. Gold Harbour und Drygalski Fjord**
13. Tag – Auf See
14. Tag – Auf See
15. Tag – Auf See, evtl. Besuch von Elephant Island
16. Tag – z. B. King George Island***
17. Tag – z. B. Deception Island***
18. Tag – z. B. Mikkelson Harbour****
19. Tag – z. B. Wilhelmina Bay und Curverville Island****
20. Tag – Auf See
21. Tag – Auf See
22. Tag – Rückkehr nach Ushuaia, Weiterreise nach Buenos Aires
23. Tag – Heimreise
24. Tag – Ankunft in Frankfurt

* Falklandinseln | ** Südgeorgien | *** Südliche Shetland Inseln | **** Antarktische Halbinsel

Termine:
15.10.2017 – 08.11.2017 Saison A
27.11.2017 – 20.12.2017 Saison A

Besonderheiten:

  • Urlaub Südgeorgien: Besuch der am dichtesten besiedelten Strände der Welt
  • Authentisch: die Reise ab Ushuaia steigert das Bewusstsein für die Abgeschiedenheit
  • Subantarktische Schmuckstücke mit bunt gemischter Tierwelt
  • Besuch der Highlights der Südlichen Shetlandinseln und der Antarktischen Halbinsel
  • Darf es etwas mehr sein? Kajak-Exkursionen zubuchbar

Urlaub auf Südgeorgien und in der Antarktis – Wind und Wetter bestimmen, welche Inseln der Falklands angelaufen werden. Hier tummeln sich auf breiten Sandstränden, zwischen Ginsterbüschen und Tussock-Gras hunderte von Magellan-, Esels- und Felsenpinguinen. In den Hängen brüten Kormorane und Albatrosse, dazwischen grasen Schafe.

Die Route an Bord der gut ausgestatteten MS Akademik Ioffe bringt Sie weiter zu Ihrem Urlaub auf Südgeorgien. Die hohen, gletscherbedeckten Berge sind märchenhafte Kulisse für das vielfältige Tierleben: für die riesigen Kolonien der wunderschönen Königspinguine, für die gigantischen See-Elefanten und die so lustig anzusehenden Goldschopfpinguine. Die Strände sind mancherorts so voll, dass die Tierbeobachtungen nur vom Zodiac aus möglich sind!

Die immer zahlreicher werdenden Eisberge auf Ihrem Weg Richtung Süden und schließlich die überwältigende »Allee der Eisberge« zeigen an, dass die Antarktis nicht mehr fern ist. Bei den Anlandungen in der Antarktis kommen Sie erneut in den Genuss der Vorteile kleiner Schiffe.

Geniessen Sie mit allen Sinnen: Wetterumschwünge vermitteln eindrucksvoll eine Ahnung dessen, was die Entdecker und Forscher vor 100 Jahren an Strapazen auf sich nahmen, um den Kontinent zu erobern. Hier ziehen bei hochsommerlichen Temperaturen von 0° C Pinguine ihre Jungen groß, riesige Wale ernähren sich von winzigem Krill und bizarre Eisskulpturen strahlen in sämtlichen Blauschattierungen und regen Ihre Fantasie an.


Da in der Antarktis durch die IAATO-Regelung maximal 100 Passagiere gleichzeitig an Land gehen dürfen und das Zeitfenster für Anlandungen pro Schiff auf 4 Stunden begrenzt ist, müssen sich bei größeren Kreuzfahrtschiffen die Reisegäste diese Zeit aufteilen und damit kürzere Landgänge in Kauf nehmen. Die MS Ioffe nimmt weniger als 100 Passagiere auf, so dass unseren Gästen die volle Zeit für ihre Landausflüge bleibt!!

Bitte beachten Sie den wichtigen Hinweis:

Flexibilität bei Tagesplan und Routenführung ist der Schlüssel zu einer erfolgreichen und sicher durchgeführten Expedition. Sie gibt uns die Gelegenheit, Ihnen die größtmögliche Vielfalt an Landschaften und Tierbegegnungen zu ermöglichen.

Unser Expeditionsleiter entscheidet gemeinsam mit dem Kapitän vor Ort über das endgültige Programm – falls nötig auch inklusive Plan A, B und C. Daher gilt das oben ausgeschriebene Programm lediglich als Beispiel.

Freuen Sie sich auf das Unerwartete – es ist Erbe und Reiz einer jeden Expeditionskreuzfahrt!